3.2 C
Rottweil
Donnerstag, 20. Februar 2020

Adventsmarkt in Heiligenbronn mit breitem Angebot

Stiftung St. Franziskus lädt ein am 1. Dezember

SCHRAMBERG-HEILIGENBRONN (pm) – Mehr als 25 Markthütten mit einem breiten Angebot an Gebasteltem, Gebackenem, Gemaltem, Gestricktem und Geschnitztem erwartet die Besucher des Heiligenbronner Adventsmarkts der Stiftung St. Franziskus am kommenden Dienstag, 1. Dezember, von 14.30 Uhr bis 20 Uhr.

 
Die Gruppen, Schulen, Betriebe und Fördervereine der Stiftung haben wieder viel Arbeit reingesteckt in die Herstellung der Produkte, heißt es in einer Pressemitteilung der Stiftung. Menschen mit Behinderung waren aktiv darin eingebunden genauso wie sie auch beim Adventsmarkt mit dabei sind beim Verkauf wie beim Programm. Auch für die Spendenaktion „Wir machen Schule. Machen Sie mit“ zugunsten der neuen Berufsschule gibt es einen Stand.
Beteiligt sind auch wieder der Kindergarten St. Gallus und der Imkerverein sowie auswärtige Einrichtungen der Stiftung, nämlich das Kinder- und Familienzentrum Villingen-Schwenningen, das Haus St. Antonius Rottweil, die Kindergartengruppe Bonaventura Rottweil und das Haus St. Agnes Spaichingen.
In romantischer Stimmung und Beleuchtung spielt sich das Adventsmarktgeschehen im Klosterhof und vor dem Elisabetha-Glöckler-Saal ab. Auch die Läden der Stiftung sind geöffnet. Ein Ehrenamtstreff bietet Einblicke in das Engagement freiwilliger Helfer. Für Kinder gibt es ein Bastelangebot im Elisabetha-Glöckler-Saal. Nikolaus und sein Knecht Ruprecht bringen großen und kleinen Kindern Gaben mit, der Eselverein Rottweil lädt zum Streichelzoo ein. Das Puppentheater aus der Suppengasse zeigt ein Theaterstück für Kinder ab drei Jahren, sowohl um 16 Uhr wie um 17.30 Uhr auf der Bühne des Elisabetha-Glöckler-Saals.
Besinnliche Akzente zum Advent werden in der Kirche St. Gallus wie auf der Bühne vor dem Saal gesetzt. Neben musikalischen und poetischen Beiträgen einzelner Bewohner singt auf der Bühne auch der Chor „InTakt“ um 17.30 Uhr und um 18 Uhr folgt ein Schatten-Spiel mit Musik von Haus Marienberg und Gruppe Fridolin.
In der Wallfahrtskirche sind Holzkunstwerke des ehemaligen Mitarbeiters Ulrich Sieber ausgestellt, der auch zum Gespräch darüber einlädt. Jeweils zur vollen Stunde ab 16 Uhr gibt es musikalische und spirituelle Impulse mit Heinz und Ursula Kirchherr, Konrad und Benedikt Gießibl, dem Musikverein Dunningen und einer Gruppe von Schwestern.
Mit Lichterketten, Schwedenfeuer, angestrahlten Gebäuden und geschmückten Hütten bietet der Heiligenbronner Adventsmarkt eine besondere Stimmung, die auch zum Verweilen und zu Begegnungen einlädt.

Alles an den Ständen und im Programm ist selbstgemacht und kommt wiederum der Arbeit mit behinderten Menschen zugute.
Die Besucher werden aufgrund der beschränkten Parkplätze gebeten, auch auf das Angebot eines Sondertickets der SBG auf der Buslinie Schramberg-Oberndorf zurückzugreifen. Die Busse fahren Heiligenbronn stündlich an.

 

Mehr auf NRWZ.de