Adventsmarkt in Heiligenbronn

Am 4. Dezember wieder ein stimmungsvoller Treffpunkt

In vielen Gruppen der Stiftung wird bereits fleißig für den Heiligenbronner Adventsmarkt am Dienstag, 4. Dezember, gebastelt, gestrickt, eingekocht und gewerkelt, damit die Besucher fündig werden.Foto: Ronecker/Stiftung St. Franziskus

Er ist bei jun­gen wie älte­ren Besu­chern aus der gan­zen Umge­bung bekannt und beliebt: der Advents­markt der Stif­tung St. Fran­zis­kus in Hei­li­gen­bronn. 25 Hüt­ten und Markt­stän­de im stim­mungs­voll beleuch­te­ten Klos­ter­hof und auf dem David-Fuchs-Platz laden am Diens­tag, 4. Dezem­ber, von 14.30 Uhr bis 20 Uhr zum Bum­meln, Schau­en und Kau­fen oder einem gemüt­li­chen Treff mit Freun­den oder Fami­lie ein. Dar­über beri­chet die Stif­tung in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Das abwechs­lungs­rei­che Kul­tur­pro­gramm auf dem David-Fuchs-Platz und in der St. Gal­lus Kir­che ver­leiht dem Markt zusätz­lich ein fest­li­ches Geprä­ge. Alle Berei­che der Stif­tung Hei­li­gen­bronn berei­ten sich schon seit Wochen auf den Advents­markt vor, bas­teln, kochen und stu­die­ren weih­nacht­li­che Wei­sen ein. In den beleuch­te­ten Hüt­ten bie­ten sie lie­be­voll Selbst­ge­bas­tel­tes sowie Schlem­me­rei­en an. Hof­la­den, Wall­fahrts­la­den und Bäcke­rei auf dem Klos­ter­ge­län­de sind wäh­rend der Markt­zei­ten eben­falls geöff­net.

Kind­ge­rech­te Ange­bo­te wie Pony­rei­ten, der Besuch des Niko­lau­ses sowie Bas­tel­mög­lich­kei­ten und Auf­füh­run­gen des Pup­pen­thea­ters um 16 und 17 Uhr im Eli­sa­beth-Glöck­ler-Saal begeis­tern vor allem die jün­ge­ren Besu­cher. Wer die advent­li­che Ruhe sucht, ist ab 16 Uhr in der Klos­ter­kir­che stünd­lich zur inne­ren Ein­kehr gela­den. Im Eli­sa­be­tha-Glöck­ler-Haus bie­tet der Ehren­amts­treff Kaf­fee und Kuchen und Ein­drü­cke aus der ehren­amt­li­chen Arbeit für die Stif­tung. Lese­rat­ten kön­nen zudem beim Bücher­floh­markt noch Lek­tü­re für lan­ge Win­ter­aben­de fin­den. Des­sen Erlös kommt der Schü­ler­bü­che­rei der Blin­den­schu­le zugu­te.

Auf der Frei­licht­büh­ne auf dem David-Fuchs-Platz bie­ten Bewoh­ner ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm bis in den Abend hin­ein. Dazu gehö­ren auch die Dar­bie­tun­gen des Cho­res „InTakt“ um 17.30 Uhr und das tra­di­tio­nel­le Schat­ten­spiel mit Musik um 18 Uhr. Im Klos­ter­hof sor­gen die Alp­horn­freun­de Drei­klang um 15.30 Uhr und 16.30 Uhr für musi­ka­li­sche Unter­hal­tung.

Auch in die­sem Jahr lässt sich der Advents­markt in Hei­li­gen­bronn wie­der bequem und kos­ten­güns­tig per Bus mit der Linie 7477 der Süd­ba­den­bus von Obern­dorf nach Schram­berg (und zurück) zum Son­der­preis von 1,50 Euro errei­chen. Auto­fah­rer fin­den auf dem hin­te­ren Stif­tungs­ge­län­de Rich­tung Land­wirt­schaft kos­ten­lo­se Park­plät­ze.