- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

AE und Frankys lassen es am Fasnetsdienstag in Schramberg brummen

Ausklang mit Fasnetsbeerdigung in der Braustube / Biene ist das wahre Wappentier der Fasnet

Nach jahrzehntelanger Forschung ist dem Alternativ-Elferrat (AE) jetzt ein Durchbruch in Sachen kulturhistorischer Würdigung der Fasnet gelungen. „Die Hoorig Katz gilt seit vielen Jahrzehnten als das Wappentier der Schramberger Fasnet. Eine allgemein akzeptierte Annahme, die aber falsch ist“, erklärt Bernd Dieterle laut Pressemitteilung. Und weiter:

„Wie wir jetzt endlich wissen, ist es stattdessen die Biene. Sie hat sich in Jahrtausenden härtester Evolutionsarbeit zu Ehren der Fasnet ein schwarz-gelbes Kleidchen zugelegt, das sie alljährlich stolz trägt. Wir Schramberger schulden der Biene definitiv eine Entschuldigung, dass wir dieses enorme Engagement für die Fasnet bislang verkannt und immer nur diesem buckligen Kater gehuldigt haben“, brummt der erfahrene Bienenforscher des AE.

Um das noch in diesem Jahr zu ändern, stellt der AE deshalb konsequent den Fasnetsausklang am Dienstag in der Braustube unter dem Motto „Fasnet brummt“ ganz ins Zeichen der pelzigen Flügeltiere. Es soll dem Vernehmen nach mit dem Einflug etlicher flotter Bienen zu rechnen sein. Schraivogel-Wirt Bernard Chauvet nimmt Honigwein (Met) aus dem Elsass auf die Getränkekarte, und als Highlight des Abends ist die Wahl zur Bienenkönigin geplant.

Für die Gäste gibt’s zudem einen tierischen Schnellkurs zum Thema „Tanzkommunikation im Bienen-Style“. Und damit das auch schön rhythmisch von statten gehen kann, hat der AE die dicken Brummer von „Franky & the backward principle“ als Band engagiert. Die Begründung liegt auf dem Flügel, summt Dieterle: „Kaum eine Drohne brummt so beeindruckend wie Mitch Reutter.“

Einflug in die Braustube ist ab 20 Uhr. Hornissen und Wespen sind von der Veranstaltung ausgeschlossen, alle restlichen Schramberger dürfen gegen eine Pollenspende an der Abendkasse herzlich gerne mitbrummen und -summen.

 

Aktuelle Stellenangebote