- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

(Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...
12.6 C
Rottweil
Montag, 13. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

    (Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Aladin und Frieda: Offizielle Eröffnung

    Einheimische und Geflüchtete arbeiten zusammen in Lauterbach. 

    LAUTERBACH –  Seit einem guten viertel Jahr läuft der Betrieb schon, doch jetzt wollen die „Wirtsleute“ ihr „Aladin&Frieda“  auch ganz offizielle eröffnen: „Am 20. März um 18 Uhr feiern wir nach unserem Soft-Opening im November die offizielle Eröffnung plus Frühlingsfest“, so die Koordinatorin des Projektes Sonja Rajsp.

    Lokale und regionale Gäste aus Politik, Gesellschaft und Ehrenamt seien eingeladen – und natürlich alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Lauterbach und Umgebung. Angefangen hat alles mit dem Schreiben eines Kochbuchs mit Geflüchteten, erzählt Rajsp. „Danach wollten wir einen Catering-Service gründen – und als dann plötzlich die örtliche Pizzeria leer stand, haben wir mutig die Chance ergriffen und eine Begegnungscafé-Restaurant-Pizzeria eröffnet.“

    Um im Namen auszudrücken, was das besondere an dem neuen Lokal ist, taufte die Gruppe  es „Aladin & Frieda“. Fünf Angestellte, einige 450-Euro-Kräfte und viele Ehrenamtliche arbeiten in diesem Projekt in zwischen. Träger ist der gemeinnützige Verein „fair in die Zukunft“, der die Energiewende von unten und die interkulturelle Zusammenarbeit vorantreiben will.

    Spontaner Beschluss

    Im September 2018 bekam der Verein das Angebot, das leer stehende Lokal  beim Lauterbacher Rathaus zu pachten. „Nach einer heißen Vereinssitzung beschlossen wir: Wir riskieren das“, erinnert sich Rajsp, „wir eröffnen ein Restaurant.“

    Die Vereinsmitglieder und etliche in Lauterbach lebende Geflüchtete renovierten die Räume, planten die Speisekarte, veranstalteten Testessen und übten für den „Ernstfall“. Am 10. November öffnete „Aladin & Frieda“ erstmals seine Tore für die Gäste. Ganz vorsichtig, um die Arbeitsschritte in Gastraum, an der Theke und ihn der Küche auszuprobieren und zu lernen.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Das Motto ist „Hausfrauenkost aus aller Welt mit Schwarzwälder Pfiff“: Viel Vegetarisches und Veganes, wenig Rindfleisch und Geflügel, eine Kooperation mit der örtlichen Solidarischen Landwirtschaft.

    Es läuft

    Nach vier Monaten stellt Rajsp fest: „Allen Unkenrufen zum Trotz läuft’s.“ Inzwischen gab es schon mehrere Konzerte, 333 Fans hat das „Aladin und Frieda“ auf facebook und volle fünf Sterne bei den Google-Bewertungen. Die Köche kennen den Unterschied zwischen Bolognese und Carbonara, und die Gäste lieben den Mix-Teller „Spätzle trifft Falafel“.

    Nun sei es „höchste Zeit, die offizielle Eröffnungsfeier nachzuholen und gleichzeitig ein Frühlingsfest zu feiern“, finden die Macher. Am kommenden  Mittwoch, 20. März, werde Musik aus aller Welt erklingen, ein Häppchen-Buffet geben, und natürlich Sekt zum Anstoßen.

    Info: Näheres über „Aladin&Frieda“  auf www.aladinundfrieda.de oder auf www.facebook.com/aladinundfrieda.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -