Die nächs­te Altalu­mi­ni­um- und Kork­samm­lung des Orts­ver­bands der Öko­lo­gisch-Demo­kra­ti­schen Par­tei / Fami­lie und Umwelt fin­det am Sams­tag, dem 13. Janu­ar von 10 Uhr bis 12 Uhr am Schwei­zer Park­platz in Schram­berg-Tal statt. Die Samm­lung wird von Vol­ker Lie­ber­mann betreut.

Als Altalu­mi­ni­um kön­nen abge­ge­ben wer­den: Jogurt­de­ckel, Essens­scha­len, Alu­fo­li­en, Dosen von Cre­men, von Fisch­kon­ser­ven und von Kat­zen­fut­ter (bit­te vor­spü­len), Zahn­pas­ta­tu­ben (aber kei­ne aus Plas­tik), altes Koch­ge­schirr, Haus­halts­lei­tern und Wäsche­spin­nen, Fel­gen von Zwei­rä­dern und Autos, alte Num­mern­schil­der, Radio- und Fern­seh­an­ten­nen, Pro­fil­stan­gen und ande­re Pro­duk­te aus Alu­mi­ni­um. Bei Tee­lich­tern muss das Metall­plätt­chen am Boden bit­te ent­fernt wer­den. Vaku­um­ver­pa­ckun­gen von Kaf­fee, Tee, Milch­pul­ver, Tablet­ten oder Gebäck sind ein Misch­pro­dukt und ent­hal­ten Plas­tik­fo­li­en. Sie gehö­ren daher in den gel­ben

Sack, Tablet­ten­pa­ckun­gen eben­falls. Koch­töp­fe, Pfan­nen und ande­re Din­ge aus Metall in die­ser Grö­ßen­ord­nung kön­nen eben­falls abge­ge­ben wer­den so wie wir auch Bunt­me­tal­le wie Blei, Kup­fer oder Mes­sing anneh­men.

Zur Kork­samm­lung gehö­ren Fla­schen­kor­ken oder Kork­brett­chen, die farb- und kleb­stoff­frei sein müs­sen. Alles aus Kork wird an das Behin­der­ten- und Epi­lep­ti­ker­zen­trum in Kehl-Kork über die Fir­ma Alba in Dun­nin­gen wei­ter­ge­lei­tet, wo Kork­pro­duk­te unse­rer Infor­ma­ti­on nach vor allem zu Dämm­stoff­gra­nu­lat ver­ar­bei­tet wer­den.