Grafik: JUKS

Seit Mon­tag läuft die Anmel­dung für das dies­jäh­ri­ge Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm. „Das JUKS³ bie­tet wie­der eine Viel­zahl ver­schie­de­ner Pro­gram­me”, schreibt Julia Merz vom JUKS in einer Pres­se­mit­tei­lung:

So heißt es in die­sem Jahr „Natur PUR! – For­scher, Ran­ger und Ent­de­cker.“ Hier sind alle Kin­der im Alter von sechs bis zwölf Jah­ren will­kom­men. Von Natur­ex­per­tin­nen und –Exper­ten ange­lei­tet, kön­nen die Kin­der in der frei­en Natur jede Men­ge beob­ach­ten und expe­ri­men­tie­ren. „Gemein­sam mit der Hoch­schu­le für Forst­wirt­schaft wer­den wir den Schram­ber­ger Wald erkun­den”, so Merz.

Auch Was­ser­un­ter­su­chun­gen mit dem Fisch­mo­bil oder ein Besuch im Hoch­seil­gar­ten und im Schwen­nin­ger Moos ste­hen auf dem Pro­gramm. Wer noch mehr Action braucht, ist beim Bogen­schie­ßen rich­tig.

Und auch die Spür­na­sen (6- und 7‑Jährige) haben ihr Camp gefun­den. Auf dem Witt­um­ge­län­de for­schen, expe­ri­men­tie­ren und spie­len die Kids eine Woche lang rund um die The­men „Wald – Wie­se – Was­ser”.

Wei­te­re Infos fin­den Inter­es­sier­te auf der Pro­jekt­sei­te www.naturpur-schramberg.de und auf www.juks-hoch-drei.de