Musik und Film, Schram­berg und Bra­si­li­en: Das Sin­fo­nie­or­ches­ter Schram­berg unter der Lei­tung von Mein­rad Löff­ler gibt vor und nach dem Film  ein Kon­zert im Sub­ia­co-Kino.

Ein Kino-Kon­zert-Erleb­nis erwar­tet die Besu­cher des Sub­ia­co in Schram­berg am Mitt­woch, 28. Novem­ber, um 17 Uhr: Das Sin­fo­nie­or­ches­ter Schram­berg stimmt mit einer musi­ka­li­schen Dar­bie­tung auf den Film „Bach in Bra­zil” ein. Mein­rad Löff­ler ist Diri­gent des Orches­ters, Musik­leh­rer und Lei­ter der Musik­schu­le Schram­berg.

Der Prot­ago­nist des Films ist einer sei­ner Berufs­ge­nos­sen: Edgar Sel­ge spielt den Musik­leh­rer Mar­ten Brück­ling, der in die bra­si­lia­ni­sche Ber­ge reist, um sein Erbe, ein Ori­gi­nal-Noten­blatt von Johann Sebas­ti­an Bach, abzu­ho­len. Kurz vor der Heim­rei­se wird sein Gepäck geklaut und es gibt nur einen ein­zi­gen Deutsch spre­chen­den Bra­si­lia­ner, der ihm hel­fen kann.

Die­ser arbei­tet in der loka­len Jugend­straf­an­stalt, ist herz­lich und zuvor­kom­mend, knüpft jedoch eine Bedin­gung an sein Hilfs­an­ge­bot: Mar­ten soll den Kin­dern in der Anstalt Musik­un­ter­richt geben. Er lässt sich dar­auf ein, beginnt, mit den Kin­dern Stü­cke von Bach zu üben, und schließt sie immer mehr in sein Herz.

Für einen pas­sen­den musi­ka­li­schen Aus­klang des Abends sorgt nach dem Film erneut das Sin­fo­nie­or­ches­ter. Ein­lass ist ab 16.30 Uhr. Das Orches­ter freut sich über Spen­den.  shu