Das bad­sch­nass hat vom 22. Juli bis ein­schließ­lich 5. August geschlos­sen. Das berich­ten die Stadt­wer­ke in einer Pres­se­mit­tei­lung.

War­tungs- und Instand­hal­tungs­maß­nah­men, die nicht im lau­fen­den Betrieb erfol­gen kön­nen, machen die­se Schlie­ßung erfor­der­lich. Ab dem 6. August hat das Bad wie­der zu den übli­chen Öff­nungs­zei­ten geöff­net.

Auf Nach­fra­ge der NRWZ hat Stadt­werke­chef Peter Kälb­le erläu­tert, man habe die Arbei­ten eine Woche frü­her als sonst gestar­tet, zum einen weil dann die Hand­wer­ker noch wäh­rend der Schul­zeit „bes­ser ver­füg­bar” sei­en. Zum ande­ren sei die Schlie­ßung in der letz­ten hal­ben Schul­wo­che für die Schu­len ver­tret­bar.

Weil das Frei­bad in Ten­ne­bronn geschlos­sen ist, kön­nen wir die Arbei­ten mit eige­nem Per­so­nal in deut­lich kür­ze­rer Zeit erle­di­gen”, ergänzt Kälb­le. in den Vor­jah­ren blieb das Hal­len­bad vier Wochen im Som­mer geschlos­sen. bei den jetzt anste­hen­den Arbei­ten sei „nichts dabei, was län­ger dau­ern wird”. Er sei zuver­sicht­lich, dass man mit den zwei Wochen hin­kom­me.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.badschnass.de.

Diesen Beitrag teilen …