1.4 C
Rottweil
Dienstag, 10. Dezember 2019
Start Kirch­li­ches Bei der Lai­en­spiel­grup­pe der Kol­pings­fa­mi­lie Schram­berg öff­net Tor­ten-Kai­ser sei­ne Pfor­ten

Bei der Laienspielgruppe der Kolpingsfamilie Schramberg öffnet Torten-Kaiser seine Pforten

Ein wah­res „Sahne-Häubchen“-Stück

-

Schram­berg. Pas­send zum 1. Advent und der Vor­be­rei­tung auf Weih­nach­ten lädt die Lai­en­spiel­grup­pe der Kol­pings­fa­mi­lie Schram­berg mit dem Stück „Zucker­guss und Kräu­­ter-kek­­se“ zu ihren Thea­ter­auf­füh­run­gen ein. Am Sams­tag, 2. Dezem­ber, geht um 20 Uhr in Schram­berg im Bären­saal die Pre­mie­re der Komö­die in drei Akten über die Büh­ne. Hier­über infor­miert die Kol­pings­fa­mi­lie in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Das Thea­ter­stück stammt in die­sem Jahr aus der Feder von Chris­ti­an Zieg­ler und besticht durch zahl­rei­che wort­wit­zi­ge Dia­lo­ge gespickt mit sehr unter­halt­sa­mer Situa­ti­ons­ko­mik. Denn es ist nicht immer ein­fach, eine Kon­di­to­rei zu füh­ren, in der die Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen hin­ter dem Rücken des Mit-Besit­zers Plä­ne schmie­den.

Ein neu ein­ge­stell­ter Bäcker bringt wahr­haf­tig neu­en Schwung ins Plät­z­chen-Leben, in dem er eine „Spe­zi­al-Sor­­te“ kre­iert, die schnell Abneh­mer fin­det, und das nicht ohne Fol­gen. Dass das Gesund­heits­amt den Laden auf dem Kie­ker hat und stän­dig durch Kon­trol­len den lau­fen­den Betrieb stört, macht die Sache nicht ein­fa­cher. Und ein Klein­kri­mi­nel­ler, der auf nicht immer zim­per­li­che Art und Wei­se Geld ein­trei­ben will, bringt das gan­ze Gesche­hen auf den Höhe­punkt.

Wären da nicht ein paar Stamm­gäs­te, die als pen­sio­nier­te Leh­re­rin­nen immer alles bes­ser wis­sen, dann müss­te man sich um die Zukunft des Tor­­ten-Kai­­sers wahr­lich Gedan­ken machen. So aber trifft man im Café nicht nur auf Mehl und Lie­be, son­dern im wahrs­ten Sin­ne des Stü­ckes auf „Zucker­guss und Kräu­ter­kek­se“.

Am Sonn­tag, 1. Dezem­ber, wird das Thea­ter­stück bereits um 18 Uhr im Bären­saal erneut auf­ge­führt. An bei­den Tagen sor­gen die Mit­glie­der von TRIA Schram­berg für das leib­li­che Wohl der Thea­ter­gäs­te. Die Thea­ter­ku­lis­se bie­tet sich an, bereits vor dem Stück und in den Pau­sen Weih­nachts­ge­bäck und Lin­zer­tor­ten an die Gäs­te zu ver­kau­fen. Der Erlös geht wie immer an die von der Kol­pings­fa­mi­lie unter­stütz­ten sozia­len Pro­jek­te.

Ein­tritts­kar­ten für die Auf­füh­run­gen kön­nen im Vor­ver­kauf bei der Buch­hand­lung „Buch­le­se“ erwor­ben wer­den. Eben­so kön­nen Ein­tritts­kar­ten auch im Inter­net unter www.kolping-schramberg.de zur Abho­lung an der Abend­kas­se reser­viert wer­den. Beim Kauf oder der Bestel­lung von min­des­tens zehn Ein­tritts­kar­ten ist eine Kar­te frei.

 

- Adver­tis­ment -