Schram­berg (pm) – Bereits zum 6. Mal fin­det am Sams­tag, 13. Okto­ber, von 11 bis 16 Uhr der Markt der Kul­tu­ren in Schram­berg statt. Dies geht aus einer Pres­se­mit­tei­lung her­vor.

Zum ers­ten Mal wird die­ser auf der Markt­flä­che der Neu­en Mit­te aus­ge­rich­tet, bie­tet aber viel Alt­be­währ­tes: Die Spe­zia­li­tä­ten­kü­che nimmt die Markt­be­su­che­rin­nen  und ‑Besu­cher auf einen inter­na­tio­na­len Spa­zier­gang mit und erlaubt Ein­blick in lan­des­ty­pi­sche Küchen.

So war­tet die ban­ga­li­sche Grup­pe um Fami­lie Fati­ma und Hus­sein Sau­rer mit Bira­ni und Pia­su auf wäh­rend der Mark­stand der Deut­schen aus Russ­land mit süßem Gebäck und Herz­haf­tem wie Schasch­lik und Pirosch­ki locken kann. „Fair in die Zukunft“ möch­te der gleich­na­mi­ge Ver­ein mit sei­nem Foodtruck füh­ren. Unter den wei­te­ren Markt­be­stü­cken fin­den sich
• Kli­ma­bot­schaf­ter Schram­berg
• Tür­ki­sche Eltern­ver­ein Schram­berg e.V.
• Welt­la­den Schram­berg e.V.
• Latein­ame­ri­ka­ni­sche Grup­pe
• JUKS³
• Hai­ti-Hil­fe Schram­berg e.V.
• För­der­ver­ein der Peter-Mey­er-Schu­le
• Fami­lie Rahi­mi aus Afgha­ni­stan
• Celik Markt

Neben einem reich­hal­ti­gen kuli­na­ri­schen Ange­bot bie­tet der Markt der Kul­tu­ren auch künst­le­ri­sche Unter­hal­tung mit zahl­rei­chen Auf­trit­ten auf der gro­ßen Show­büh­ne.
Musi­ka­lisch ein­ge­stimmt wird der Markt der Kul­tu­ren durch eine Dar­bie­tung der Musik­schu­le Schram­berg. Im Anschluss eröff­net Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog den Markt und fei­ert mit den Besu­che­rIn­nen die erneu­te Titel­ver­lei­hung „Fair Tra­de Town Schram­berg“. Wei­te­re musi­ka­li­sche Umrah­mung bie­tet das Quin­tett der Stadt­mu­sik Schram­berg, der Kin­der­gar­ten Don Bosco oder auch der Mosa­ik­chor aus Schiltach. Reich­lich kul­tu­rel­le Ein­drü­cke ver­schaf­fen auch die Folk­lo­re- Auf­füh­run­gen des tür­ki­schen Eltern­ver­eins sowie der Deut­schen aus Russ­land und die vie­len wei­te­ren Tanz­stü­cke von Schul­klas­sen. > Pro­gramm im Info­kas­ten!

Nahe­zu 100 Bil­der haben Schü­le­rIn­nen der Ber­neck­schu­le für den Markt der Kul­tu­ren ange­fer­tigt. Die­se wer­den auf der Neu­en Mit­te aus­ge­stellt und sor­gen zusätz­lich für inter­na­tio­na­len Flair.

Diesen Beitrag teilen …