„Charmeoffensive“ im Schramberger Kulturbesen

Die schwäbische Schwertgosch Linkmichel kommt am Freitag, 29. November

Die schwäbische Schwertgosch Linkmichel präsentiert am Freitag, 29. November sein nagelneues Programm „Charmeoffensive“  im Schramberger Kulturbesen. Einmal mehr widmet sich der mehrfach ausgezeichnete Kleinkunstpreisträger dabei den aberwitzigen Absurditäten des Alltags.

Linkmichel entlarvt dabei das allgegenwärtig „Menschelnde“ und somit, auf entwaffnend selbstironische Art, nicht zuletzt sich selbst. Saukomisch und mit großem Wortwitz beweist er, dass der Komikfundus an Alltäglichkeiten unerschöpflich ist, und bietet seinem Publikum Identifikationsmöglichkeiten Zuhauf. „Charmeoffensive“  ist laut Vweranstalter „Unterhaltung für Herz, Hirn und gut trainierte Lachmuskeln“.

Für die Veranstaltung gibt es noch Karten. Kartenreservierungen sind unter der Nummer 0171-7024112 möglich.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Narrenzählung und -kontrolle: Holzäpfel sollen registriert werden

Die Holzäpfelzunft Dunningen, immerhin 114 Jahre alt, möchte sich auf Stand bringen. Die Kleidle und ihre Träger beziehungsweise Eigentümer sollen einerseits registriert...

Tennenbronn: Mobilfunk soll besser werden

Die Mobilfunkversorgung in Tennenbronn möchte der Anbieter Vodafone verbessern. Der Breitbandbeauftragte der Stadt Konrad Ginter berichtete im Ausschuss für Umwelt und Technik...

Bürgerprozess Irslingen: „Glänzendes Beispiel“ für den Umgang mit Alterung

Irslingen bekommt hohen Besuch: Sozial- und Integrationsminister Manfred Lucha ist am 29. Januar mit dabei, wenn die Ergebnisse des Bürgerprozesses „Irslingen hat...

Zum Betrugsdelikt „Falscher Polizeibeamter“ sucht die Kripo dringend Zeugen

ROTTWEIL - Zu einem Betrugsdelikt mit der Masche "Falscher Polizeibeamter", welches sich bereits am vergangenen Montagnachmittag, 20. Januar, in der...

Mehr auf NRWZ.de