9.6 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

Der Alternativ-Elferrat AE steht im Zeichen der drei K`s

Blödsinn verpflichtet – Närrische Tradition lebt weiter!

Schramberg (ae) – Auch im Jahr eins nach seinem letztjährigen Jubiläum bleibt der Alternative Elferrat AE eine feste Größe in der Schramberg Straßen- und Lokalfasnet.

Dieses Jahr steht er ganz im Zeichen der drei K`s. Kleinkunst, Katzenschutzverordnung und Klimawandel. Der AE wird – laut Presemitteilung – mit der ihm eigenen, fröhlichen Respektlosigkeit an diesen närrischen Tagen darlegen, warum durch die neue Katzenschutzverordnung in Schramberg die Hoorige Katze als Wappentier verdrängt werden wird. Im Zeichen des Klimawandels wird der Honigbiene gehuldigt werden, welche sich ebenfalls in schwarz-gelber Farbenpracht zeigt.

„Fasnet brummt“ ist deswegen das Motto des AE an der diesjährigen Fasnet.

Den Anfang macht am Schmotzigen Donnerstag der Fasnetsball in der Braustube. Gemeinsam getragen vom AE, der Stadtmusik und dem Edelweiß-Echo wird es an diesem Abend eine Fusion von Blechbläsern und Blechschwätzern geben. Als Rumziehgruppe wird der Alternativ-Elferrat nahezu täglich, mit wechselndem Programm, die närrischen Tage bereichern. Die unangemeldete Teilnahme am großen Umzug am Fasnetsmontag ist selbstredend.

Zum Ausklang der Schramberger Fasnet wird am Fasnetsdienstag um 20 Uhr, wieder in der Braustube, ein Fasnetsball mit dem Thema „Fasnet brummt“ stattfinden.

Zur Livemusik von „Franky and the backward principle“ wird vor dem unvermeidlichen  Ende der Lokalfasnet noch einmal Kleinkunst vom Feinsten vorgetragen werden. Ein grellbunter Abend für Auge und Ohr. Um 24 Uhr wird dann zu „Lasst den Sonnenschein herein“ und anderen närrischen Gassenhauern des AE die Fasnet zu Grabe getragen.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr auf NRWZ.de