Der Geschmack von 1001 Nacht

Essen wie vor 2000 Jahren in Palästina mit Lesung

Lauterbach. Das Team vom Aladin & Frieda (ehemals La Fontana, direkt am Rathausplatz Lauterbach) lädt zu einem ganz besonderen Abend ein: Am Mittwoch, 14. August kann man speisen wie zu Jesu Zeiten! „Es gibt ein 4-Gänge Menü mit Gerichten, die damals, zu Zeiten von Jesus, in Palästina gegessen wurden“, erklärt Sonja Rajsp, Chefin des Begegnungsrestaurants, laut einer Pressemitteilung. Damals sei man noch im Kreis auf dem Boden gesessen – auf so viel Authentizität verzichte man aber, versichert Rajsp.

Passend dazu findet zwischen den Gängen eine Lesung statt: Dorothee Weinmann (Textauswahl und Regie) und Christoph Plum (Sprecher und Moderator), beide aus Stuttgart, präsentieren passend zu den Gerichten Geschichten aus verschiedenen Kulturen des Orients und aus 1001 Nacht.

Das Menü wurde von Monika Brucker zusammengestellt, die jahrelang im biblischen Kochkreis aktiv war. Sie wird den kulinarischen Teil zusammen mit dem Küchenteam des Aladin & Frieda übernehmen. Es gibt orientalische Suppe, eine Vorspeise genannt „palästinischer Hügel“, als Hauptgericht Huhn nach Art der Königin von Saba mit Judas-Couscous und als Nachtisch Zimtcreme, dazu noch die eine oder andere Überraschung. Das Menü kostet 24,90 Euro.

Ort ist die Begegnungsrestaurant Aladin & Frieda, Schramberger Straße 9 (direkt am Rathausplatz) in Lauterbach. Beginn ist um 19 Uhr, um Reservierung wird gebeten unter Telefon 07422 / 9899517.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de