Die Villinger Kumedie. Foto: pm

Schram­berg (pm) – Die zwei Vil­lin­ger Come­di­ans fei­ern am Frei­tag, 19. Okto­ber, ihr 20-jäh­ri­ges Büh­nen­ju­bi­lä­um im Schram­ber­ger Besen. Da bleibt kein Auge tro­cken und Trüb­sal bla­sen ist unmög­lich, wie es in einer Pres­se­mit­tei­lung heißt.

Das belieb­te Duo fackelt in ihrem Jubi­lä­ums­pro­gramm „Die Welt ist bekloppt und wir auch!“ ein komö­di­an­ti­sches Feu­er­werk in Schram­berg ab. Frank Blom, der per­fekt schrä­ge Schau­spie­ler und die Ram­pen­sau Tho­mas Moser ergän­zen sich auf der Büh­ne wie kaum zwei ande­re. Wäh­rend Frank Blom fast fili­gran durch den Raum schwebt, um dem Publi­kum so rich­tig nah zu kom­men, wühlt Tho­mas Moser sei­ne Gäs­te so rich­tig auf und gönnt den Zuschau­ern kei­ner­lei Lach­pau­sen, in der sie wie­der Luft holen könn­te.

Am Sams­tag, den 20.Oktober wird der Hard­rock­le­gen­de Uriah Heep Tri­but gezollt. Die Band URIAH HEEP gehört zu den gro­ßen drei des „70er Jah­re Hard­rock“. Ihre Songs sind Klas­si­ker. Mit „Gyp­sy“, “Look At Yours­elf“, „The Wizard“, „Easy Livin’”, „Ste­alin‘“, „Free Me“ und der unsterb­li­chen Bal­la­de „Lady In Black“ schu­fen sie Songs für die Ewig­keit. Die Uriah Heep Revi­val Band ist für ihre kraft­vol­len Shows bekannt. Sie wer­den den Besen in einen Hexen­kes­sel ver­wan­deln. Band­lea­der und Ham­mond­or­gel­spie­ler Mar­tin Uxa musi­zier­te mit Ken Hens­ley, dem musi­ka­li­schen Kopf von Uriah Heep und spiel­te mit Whites­na­ke und UFO. Man mun­kelt, die Tsche­chi­sche „Uriah Heep Revi­val Band“ ist ori­gi­na­ler, als die aktu­ell tou­ren­den Uriah Heep, bei denen nur noch Mick Box aus der Erfolgs­for­ma­ti­on der 70er-Jah­re mit­mischt.

Für bei­de Ver­an­stal­tun­gen gibt es noch Kar­ten. Kar­ten­re­ser­vie­run­gen zum Vor­ver­kaufs­preis sind unter der unter der Num­mer 0171/7024112 mög­lich.