Holz und Natur – das sind die bei­den Schlag­wor­te um die es beim dies­jäh­ri­gen Pfingst­fe­ri­en­pro­gramm in Ten­nen­bronn geht. In der ers­ten Feri­en­wo­che vom 11. Juni bis zum 14. Juni zeigt das Grün­holz­mo­bil, was fri­sches und grü­nes Holz alles zu bie­ten hat. Hier­über infor­miert das JUKS³ in einer Pres­se­mit­tei­lung. 

Ob schnit­zen, sägen oder stau­nen, es gibt eini­ges zu tun. Dabei ent­ste­hen klei­ne Gegen­stän­de wie Löf­fel oder Scha­len, die selbst­ver­ständ­lich am Ende des Tages mit nach Hau­se genom­men wer­den. Der Förs­ter unter­nimmt gemein­sam mit den Kin­dern eine Rei­se durch den Wald und beim Hüt­ten- und Floß­bau ist jede hel­fen­de Hand gefragt. Alle Kin­der zwi­schen sechs und zwölf Jah­ren kön­nen an der Holz­werk­statt und an den Natur­er­leb­nis­sen am Eich­bach teil­neh­men. Die Stif­tung Natur­schutz­fonds Baden-Würt­tem­berg und die Glücks­spi­ra­le unter­stüt­zen die­ses Pro­jekt.

In der zwei­ten Feri­en­wo­che tourt das Spiel­mo­bil durch die Stadt. Bis unters Dach bela­den mit Spiel­ge­rä­ten, lädt die mobi­le Spie­le­welt an fol­gen­den Tagen von 14 bis 17 Uhr zum Ver­wei­len und krea­tiv sein ein:

Welt­spiel­tag:
28.05.2019: hin­te­rer Rat­haus­platz

Pfingst­fe­ri­en:
17.06.2019: Dorf­wei­her Ten­nen­bronn
18.06.2019: Leib­brand Spiel­platz (beim Bus­bahn­hof)
19.06.2019: Bolz­platz am Höf­le

Anmel­dung: Ab Mon­tag 20.05. bis Frei­tag 24.05.2019 fin­det die Anmel­dung zum Pfingst­fe­ri­en­pro­gramm „Das Grün­holz­mo­bil“ im Bür­ger­bü­ro Schramberg/ Sul­gen und in allen Schram­ber­ger Orts­ver­wal­tun­gen statt. Außer­dem ist auch wie­der eine Platz­re­ser­vie­rung online mög­lich. Wei­te­re Infos hier­zu fin­den Sie auf www.juks-hoch-drei.de

Ach­tung: Am Mon­tag, 20.05.2019 kön­nen nur Kin­der aus dem Stadt­ge­biet von Schram­berg ange­mel­det wer­den. Ab Diens­tag, 21.05.2019 sind dann alle Kin­der aus dem Umland zur Anmel­dung will­kom­men.

Das Spiel­mo­bil in der zwei­ten Feri­en­wo­che ist ein kos­ten­lo­ses Ange­bot und kann ohne vor­he­ri­ge Anmel­dung wahr­ge­nom­men wer­den.