Szenenfoto: pm

Nach den erfolg­rei­chen Auf­trit­ten der Thea­ter­grup­pe der Kol­pings­fa­mi­lie Schram­berg am ers­ten Advents­wo­chen­en­de im Bären­saal in Schram­berg besteht die Mög­lich­keit das Thea­ter­stück „Die Rent­ner­gang“ oder „Der Senio­ren-Patrouil­len-Dienst“, noch­mals zu sehen. Das berich­tet die Kol­ping­fa­mi­lie in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Bei dem Stück han­delt es sich um  eine Komö­die in drei Akten, wel­ches aus der Feder von Bea­te Irmisch stammt. In die­ser tur­bu­len­ten Komö­die grün­den Rent­ner im fort­ge­schrit­te­nen Alter einen Sicher­heits­dienst. Doch als sich unter die zu bewa­chen­den Salat- und Kraut­köp­fe des Schre­ber­gar­tens auch noch ech­te Bank­räu­ber mischen….Viel Situa­ti­ons­ko­mik ist garan­tiert.

Auf Ein­la­dung der Kur­ver­wal­tung Königs­feld tritt die Thea­ter­grup­pe am Frei­tag, den 5. Janu­ar um 19.30 Uhr in Königs­feld im „Haus des Gas­tes“ erneut vor das Publi­kum.

Eine wei­te­re Auf­füh­rung des Thea­ter­stücks fin­det am Sams­tag, 6.Januar bereits um 19 Uhr in Aich­hal­den in der Josef-Merz-Hal­le statt. Hier­zu lädt die Kol­pings­fa­mi­lie Aich­hal­den als Ver­an­stal­ter recht herz­lich ein.

Für bei­de Ver­an­stal­tun­gen kön­nen unter www.kolping-schramberg.de Kar­ten­re­ser­vie­run­gen vor­ge­nom­men wer­den.