Die sechste Jazz Jam ´64 im Bau 64 in Schramberg

Am Mittwoch, 24. April in der Szene 64 an der Geißhalde

Mit der Sängerin Jane Walters dürfen sich Jazzfans auf eine weitere Überraschung in der Szene ´64 in Schramberg freuen. Jane Walters absolvierte  eine Ausbildung in Jazzgesang beim Jazz-Vokalisten Freddy Wilkes in Tübingen. Über den Abend schreiben die Veranstalter:

„Geprägt durch ihr Elternhaus mit Wurzeln auf der westlichen Schwäbischen Alb und im karibischen Barbados, ist Jane Walters der Klassik und Choral ebenso wie Jazz und Gospel zugetan sowie der Freude daran, traditionelle mit moderner Musik zu verbinden.

 Dabei begeistert sie mit ihrer Stimme, welche von samtweich bis kehlig angeraut, mal in swingender Manier einer Ella Fitzgerald inklusive Scat Einlagen, teilweise auch sehr groovig im Stile einer Aretha Franklin mit großer Musikalität eingesetzt wird.

Jane Walters trifft auf das „Stamm Trio“, welches  aus Reinhold Hettich (Piano) Thomas Krisch (Bass) sowie Joey Kenny (Drums) besteht. Hierbei spielt das Quartett das erste Set in reiner Konzertmanier. Die Stilrichtung bewegt sich von Mainstream-, Bebop, Latin und Blues bis zu Funky groovigen Standards.

Nach dem ersten Set  ist die Bühne für die Session Musiker/innen eröffnet. Wer Lust hat, darf sein Instrument mitbringen und mitmachen. Natürlich sind auch Sänger/innen willkommen. Piano und Schlagzeug, ebenso auch die Beschallungsanlage. Sänger/innen bringen am besten ihr eigenes Mikrofon mit.“

Weitere Infos findet man auf der Facebook-Seite der Szene 64. Ort: Schramberg, Szene 64, erster Stock. Beginn ist um 20 Uhr.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Schramberg klärt die Rechtslage

Seit etlichen Jahren hat die Stadt immer wieder auf Abbruchgrundstücken Parkplätze angelegt. Jetzt hat der Ausschuss für Umwelt und Technik vier dieser...

Sprache und Politik

Über die Bedeutung von Sprache gerade auch in politischen Zusammenhängen diskutierte der in London lehrende Literaturprofessor Rüdiger Görner mit Schülerinnen und Schülern...

Mehr auf NRWZ.de