Dieter Baumann kommt in den Kulturbesen. Foto: pm

SCHRAMBERG (pm)  – Am kom­men­den Frei­tag, 11. Novem­ber geht es so rich­tig lus­tig und sport­lich im Schram­ber­ger Kul­tur­be­sen zur Sache. Im Olym­pia­jahr prä­sen­tiert das Kul­tur­be­sen-Team einen ech­ten Olym­pia­sie­ger in der Geiß­hal­de. Der Olym­pia­sie­ger (1992 über 5000 Meter) und Come­di­an Die­ter Bau­mann prä­sen­tiert sein aktu­el­les Pro­gramm „Die Göt­ter und Olym­pia“.

Die­ter Bau­mann ist der bes­te Come­di­an unter den Läu­fern und garan­tiert auch der bes­te Läu­fer unter den Come­di­ans. Frei nach die­sem Mot­to hat er sein neu­es Kaba­rett-Pro­gramm ent­wi­ckelt. Er nimmt auf lus­ti­ge Art und Wei­se sein Publi­kum mit auf die Rei­se durch die Welt des Sports. Genau­er: Nach Olym­pia und das im Olym­pia­jahr! Er erzählt wit­zi­ge Geschich­ten aus dem olym­pi­schen Dorf, erzählt von Begeg­nun­gen in Kenia, den Fidschi Inseln und von der Schwä­bi­schen Alb – und wie – so rich­tig schwä­bisch und äußerst komisch.

Und natür­lich kom­men auch die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer auf Ihre Kos­ten. Denn er schlüpft auf der Büh­ne in die Rol­le des Lauf­ex­per­ten. Was ist dar­an neu? Nun, er inter­pre­tiert die­se Rol­le, wie soll man es beschreiben.…ach, über­zeu­gen sie sich ein­fach selbst.

Am Sams­tag, 12. Novem­ber heißt es bei den kul­ti­gen Schla­ger­schlam­pen „Hos­sa, Hos­sa, Hos­sa“. Die Band hat sich längst einen fes­ten Platz an der Spit­ze der „cra­zy“ Schla­ger-Bands und einen Stamm­platz beim Okto­ber­fest in Mün­chen erar­bei­tet.

Die Schlagerschlampen kommen ebenfalls. Foto: pm
Die Schla­ger­schlam­pen kom­men eben­falls. Foto: pm

Sie sind rockig, ver­rückt und inter­pre­tie­ren Schla­ger auf ihre ganz eige­ne Art. Songs wie „Ani­ta” oder dem unver­meid­li­chen „Bett im Korn­feld” wird nicht nur eine abso­lut eige­ne Note ver­lie­hen, viel­mehr drü­cken die Vier den Schla­ger-Reset-Knopf und las­sen euch ganz ein­fach ver­ges­sen, wie man Schla­ger bis­her gehört und erlebt hat! Ihre durch­ge­knall­te Büh­nen­show ist abso­lut sehens­wert. und ver­sprüht gute Lau­ne – da wird sogar die sin­gen­de Föhn­wel­le schwach. Also rein in die 70er-Schla­ger­kla­mot­ten und ab in den Besen.

Unter der Num­mer 0171/7024112 kön­nen Kar­ten für die Ver­an­stal­tun­gen zum Vor­ver­kaufs­preis an der Abend­kas­se reser­viert wer­den.