Die Film­grup­pe des Eine-Welt-Forums zeigt in Koope­ra­ti­on mit dem Sub­ia­co Kino Schram­berg am Diens­tag, 19. Febru­ar um 19.30 Uhr den Doku­men­tar-Film „Das Sys­tem Milch“.  Die­ser Film von Andre­as Pich­ler the­ma­ti­siert laut Pres­se­mit­tei­lung, wie neben tra­di­tio­nel­ler Milch­wirt­schaft welt­weit in einem Rie­sen­aus­maß eine „Indus­tria­li­sie­rung“ der Milch­pro­duk­ti­on und ihrer Ver­mark­tung ent­stand. Milch ist Big Busi­ness. Hin­ter dem unschul­dig anmu­ten­den Lebens­mit­tel ver­birgt sich ein mil­li­ar­den­schwe­res Indus­trie­ge­flecht. Dabei gin­ge es auch anders…

Film­pla­kat


Fast auf jeder Milch­pa­ckung sehen wir das Bild glück­li­cher Kühe, doch die Wirk­lich­keit sieht anders aus, denn Milch ist ein gefrag­ter Roh­stoff, mit dem knall­hart gehan­delt wird. Der Doku­men­tar­film über die Welt der Milch wirft einen Blick hin­ter die Kulis­sen. Die Zuschau­er sehen Land­wir­te, Indus­tri­el­le, Wis­sen­schaft­ler und ande­re Exper­ten, die die Fra­ge beant­wor­ten, wel­che weit­rei­chen­den Fol­gen das gro­ße Geschäft mit der Milch hat – auf die Tie­re, auf die Umwelt und auf uns Men­schen selbst. Das Sys­tem Milch ver­spricht eine doku­men­ta­ri­sche Rei­se über meh­re­re Kon­ti­nen­te, die mit Vor­ur­tei­len auf­räu­me und Lösun­gen auf­zei­ge.

Der Doku­men­tar­film-Regis­seur Andre­as Pich­ler („Das Vene­dig Prin­zip“, „Der Pfad des Krie­gers“, „Call Me Baby­lon“) hat schon etli­che Prei­se gewon­nen. „Das Sys­tem Milch“ erhielt 2017 auf dem „Fünf Seen Film­fes­ti­val“ den Hori­zon­te-Preis und hat 2018 den Deut­schen Wirt­schafts­film­preis in der Kate­go­rie „Wirt­schaft gut erklärt“ gewon­nen. Der Film „Das Sys­tem Milch“ steht am Diens­tag, 19. Febru­ar um 19.30 Uhr auf dem Spiel­plan des Sub­ia­co-Kinos in Schram­berg.

 

Das Mar­ken­zei­chen der Kino­rei­he des Eine-Welt-Forums ist die Mög­lich­keit zur Dis­kus­si­on und für Fra­gen an loka­le Fach­leu­te im Anschluss an den Film, dies­mal mit dem Bio­land­wirt Dr. Josef Gün­ter aus Ten­nen­bronn.