Foto: pm

Ob Rou­te 66 oder High­way to Hell – kein Weg führt am drit­ten Juli­wo­chen­en­de an Schram­berg vor­bei. Dort fei­ert das Natur Park Chap­ter sei­nen fünf­ten Geburts­tag mit einem gro­ßen Har­ley-Tref­fen. In einer Pres­se­mit­tei­lung der Har­ley-Freun­de heißt es wei­ter:

Fet­ter Moto­ren­sound schwe­rer Maschi­nen dröhnt dann durch das Schiltach­tal, Fat Boys las­sen das Chrom blit­zen, Schwarz­wald­mä­dels spie­geln sich dar­in und am Abend rocken nam­haf­te Bands aus der Regi­on und weit dar­über hin­aus die Tal­stadt. Das Natu­re Park Chap­ter, der HGV (Han­dels- und Gewer­be­ver­ein Schram­berg) und die Stadt Schram­berg laden alle, die mit­fei­ern wol­len, herz­lich dazu ein. Vie­le Spon­so­ren machen es mög­lich die­se Ver­an­stal­tung für alle Teil­neh­mer kos­ten­frei zu gestal­ten!

Nicht nur das badi­sche Aus­land reist an, nein aus ganz Deutsch­land, Euro­pa – ja sogar aus Schwe­den sind Biker ange­sagt. Wenn die Biker die Tal­stadt rocken, sind alle will­kom­men, egal ob aus Schram­berg oder nicht, ob mit Motor­rad oder ohne – und auch jene, die kei­ne Har­ley David­son besit­zen. Chap­ter-Direc­tor, Joe Fink, meint dazu: „Das wird kes­seln! Wir fei­ern das Gefühl von Frei­heit, blub­bern­den Moto­ren, ech­ten Biker-Freund­schaf­ten und fünf klas­se Jah­re NPC.“

Bikende Kids

Am Frei­tag­abend star­tet das Som­mer-High­light mit dem „Knei­pen-Run“ in der Schram­ber­ger Tal­stadt. Hier las­sen die teil­neh­men­den Ein­zel­händ­ler ihre Läden bis 23 Uhr offen. Die Händ­ler­mei­le öff­net um 19 Uhr ent­lang der Ver­an­stal­tungs­flä­chen. Auch für Kids ist etwas gebo­ten: Das Juk­s³-Spiel­mo­bil ist von 18 Uhr bis 21 Uhr auf dem hin­te­ren Rat­haus­platz zu fin­den. Dort star­ten auch die Har­ley Kids City Tou­ren von 19 Uhr – 20 Uhr. Für 2 Euro dre­hen die Klei­nen als Sozia auf den Har­leys der NPC Mit­glie­der klei­ne Stadt­run­den. Die Gebühr spen­det das Chap­ter an den Schram­ber­ger Kin­der­fonds.

Kneipen-Runner

Die Knei­pen­wir­te von Brau­stu­be Schrai­vo­gel, Bruck­beck, Café Bar Majo­li­ka, Café Hirsch­brun­nen, Gold­gru­be, Napo­le­on, Palm Beach, Rino Eis­ca­fé, Rock­lo­re und Roma  brin­gen alle Easy Rider rich­tig in Fahrt. Für den pas­sen­den Sound sor­gen die ein­tru­deln­den Har­leys und Biker­mu­sik in allen Knei­pen. Ab 19 Uhr beginnt der Ame­ri­can Dream mit Spare­rips, Grill und Bur­ger. Gegen den Durst gibt es in den ver­schie­de­nen Tank­stel­len beim Knei­pen Run flüs­si­ges Öl und außer­dem noch ein beson­de­res Gewinn­spiel.

Auch hier hat sich das NPC etwas Beson­de­res ein­fal­len las­sen: den „Knei­pen-Run“. Auf dem gleich­na­mi­gen Ticket kön­nen sich Gäs­te in jeder teil­neh­men­den Knei­pe einen Stem­pel abho­len. Wer min­des­tens sechs oder mehr Stem­pel gesam­melt hat, gibt sein Ticket Frei­tag­abend in einer der Knei­pen oder Sams­tag am Anmel­de­stand des NPC auf dem vor­de­ren Rat­haus ab. Sams­tag­abend wer­den unter allen Teil­neh­mern sat­te Prei­se ver­lost.

Nicht nur für Rocker und Gucker

Der Sams­tag beginnt ab 10 Uhr mit der Anmel­dung am Rat­haus. Hier tra­gen sich alle Biker ein, die am Abend bei der Bike-Prä­mie­rung dabei sein möch­ten. Gewin­nen klappt in Kate­go­ri­en von „ältes­tes Bike“ bis „wei­tes­te Anrei­se“ und wer will, kauft sich dort schon mal einen 5 Jah­res-Pin. Danach folgt die Auf­stel­lung der Motor­rä­der in der Schram­ber­ger Fuß­gän­ger­zo­ne, in der sich die Pracht­stü­cke anein­an­der rei­hen.

Zwi­schen 12 Uhr und 13.30 Uhr fin­den „Biker­spie­le“ in der unte­ren Haupt­stra­ße statt, wo Biker bspw. beim Slow Race bewei­sen, dass lang­sam fah­ren auch mög­lich ist.

Erst Motorensound, dann Gitarrensound

Bereits ab 14 Uhr fin­det das ers­te High­light um das Rat­haus statt. Bands der M.I.S. (Musi­ker Initia­ti­ve Schram­berg) unter­hal­ten ab 14.30 Uhr den gan­zen Nach­mit­tag von der Büh­ne auf dem hin­te­ren Rat­haus­platz. Punkt 15 Uhr fällt der Start­schuss für die Para­de und alle Moto­ren wer­den das Tal mit kräf­ti­gem Don­nern erfül­len. Die Motor­rad­fah­rer crui­sen gut 60 Kilo­me­ter durch den Schwarz­wald und freu­en sich auf Publi­kum am Stra­ßen­rand.

Foto: pm

Wer sich das nicht ent­ge­hen las­sen möch­te, soll­te gegen 15.30 Uhr in Ten­nen­bronn, etwa um 15.45 Uhr in Hardt, 16.00 Uhr in Maria­zell, etwa 16.15 Uhr in Locher­hof, 16.30 Uhr in Dun­nin­gen, etwa 16.45 Uhr in See­dorf, etwa 17 Uhr in Wald­mös­sin­gen, ca. 17.15 Uhr in Hei­li­gen­bronn und 17.30 Uhr in Sul­gen sein . Gegen 17.45 wird der Tross zurück in Schram­berg sein. Hier war­ten bereits die Shop­ping­mei­le und die Live-Bands der MIS.

Der Rathausplatz rockt

Am Abend ver­legt sich das Har­ley-Tref­fen auf den hin­te­ren Rat­haus­platz, der dann zum Har­ley-Place wird. Die Gäs­te auf der Fei­er­mei­le wer­den an den Street­Food Trucks „Angry Mou­se“ bewir­tet. Beim legen­dä­ren Bike­wash polie­ren hei­ße Boys und Girls im Fein­ripp min­des­tens zwei Har­leys auf Hoch­glanz.

Ab 20 Uhr hei­zen Musi­ker und Front­frau des Band­pro­jekts „Lady Rock” – The Paglia-Spacek-Expe­ri­ence den Har­ley-Fans ordent­lich ein (www.agathepagliaband.de/lady-rock). Von Aeros­mith bis Led Zep­pe­lin neh­men die fünf Pro­fis die Fei­er­ge­mein­de auf dem Rat­haus­platz mit auf eine Rei­se durch die Rock’n Roll-His­to­rie – gro­ßes Musik­ki­no!

Wer nicht über­nach­tet, soll­te am nächs­ten Mor­gen wie­der kom­men, denn der Sonn­tag star­tet mit einem gro­ßen Biker-Früh­stück auf hin­te­ren Rat­haus­platz ab 9 Uhr bis 14 Uhr. Um 11 Uhr fin­det dort auch ein Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst statt.

Und was für alle Tage gilt: Wer getankt hat, der parkt! Taxi Sum fährt zum Bett  (min­des­tens drei Per­so­nen pro Fahrt/maximal zehn Kilo­me­ter).”