Echtdampf-Loktreffen: Anfang Mai in Schramberg

Nostalgie pur: Beim Echtdampftreffen im mai im Auto- und Uhrenmuseum in Schramberg. Foto: pm

Mit Voll­dampf geht es weit­er”, freut sich Muse­um­sleit­er Har­ald Burg­er vom Schram­berg­er Auto- und Uhren­mu­se­um. Das erste Echt­dampf Lok­tr­e­f­fen ver­gan­ge­nes Jahr in Schram­berg sei sehr erfol­gre­ich gewe­sen. “Die präsen­tierten Anla­gen mit den Miniatur­dampfloks fan­den bei Teil­nehmern und Pub­likum großen Anklang”, so Burg­er.

So habe sich dieses Event unter Mod­ell-Eisen­bah­n­ern der Bau­größen Spur 1 und 2 schon jet­zt einen Namen gemacht. Daher sei es nicht ver­wun­der­lich, “dass neben Deutschen und Schweiz­ern dieses Mal auch Nieder­län­der und Fran­zosen dabei sind”. Es sei von Anfang an der Wun­sch der Organ­isatoren gewe­sen, dass dies ein inter­na­tionales Tre­f­fen wird.

Noch größer, noch mehr Teil­nehmer

Wieder dabei sind vom 4. bis 6. Mai zahlre­iche Mod­ell­bauer mit detail­lierten Eigen­bau­dampfloks. So ist das Mod­ell des Kit­tel Dampftrieb­wa­gens zu bewun­dern, dessen Vor­bild aus der Esslinger Maschi­nen­fab­rik kommt, fern­er eine kohlege­feuerte soge­nan­nte “Reko” 01, die verklein­erte Aus­gabe der Stan­dard Schnel­lzu­glok der deutschen Reichs­bahn aus den 1960er Jahren.

Von his­torischen spir­i­tus­ge­feuerten Rar­itäten der sel­te­nen Spur IV bis hin zur neuesten Mod­el­len­twick­lung auf diesem Sek­tor — alles kann man auf dem Tre­f­fen ent­deck­en.

Und auch dieses Mal erfüllen gewerbliche Aussteller fast jeden Wun­sch zum The­ma Mod­ell­dampf. “Lassen Sie sich vom Dampf verza­ubern”, ermuntert Burg­er die Mod­ell­bah­n­fre­unde. “Gehen Sie auf Zeitreise zurück in die 1950er/60er Jahre und staunen Sie über die kleinen Meis­ter­w­erke.” Von der putzi­gen Rang­ier­lok bis zur schw­eren Güterzugschlepp­ten­der­lok, sei in Schram­berg alles zu sehen und zu riechen. Er ver­spricht “das größte Echt­dampf-Lok­tr­e­f­fen Deutsch­lands”. Auf über 1000 Quadrat­metern werde Schram­berg “die Drehscheibe der Echt­dampf-Lok­fans”.

Info: Die Echt­dampf­tage  sind geöffnet am Fre­itag, 4. Mai von 12 bis 18 Uhr, am Sam­stag,  5. Mai von 10 bis 18 Uhr und Son­ntag, 6. Mai von 10 bis 17 Uhr beim Auto- und Uhren­mu­se­um im Gewer­bepark H.A.U.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen: www.eisenbahnmuseum-schwarzwald.de

Infotele­fon: 07422–29300