Die Stadt Schram­berg und die Nar­ren­zünf­te Schram­berg laden am Diens­tag, 26. Febru­ar um 14.30 Uhr zur „Fas­net für alle Jung­ge­blie­be­nen ab 60“ in den Bären­saal Schram­berg ein. Für ein bun­tes Pro­gramm mit Live-Musik und Bewir­tung ist gesorgt.

Gestar­tet wird – laut Pres­se­mit­tei­lung – natür­lich mit einem Bre­zel­se­gen, an dem sich die Nar­ren­zünf­te aus Schram­berg, Sul­gen und Wald­mös­sin­gen und die Nar­ren­gil­de Pfrie­me Stum­pe mit vie­len Häs­trä­gern betei­li­gen. Die Schram­ber­ger Nar­ren­zünf­te schi­cken ihre Bal­lett-Tän­ze­rin­nen aufs Par­kett. Natür­lich dür­fen unter­schied­lichs­te Wort­bei­trä­ge nicht feh­len. Wei­te­re Tanz­grup­pen wer­den Augen und Ohren der Gäs­te erfreu­en. Für ech­te Fas­nets-Stim­mung mit viel Musik zum Schun­keln und Tan­zen sor­gen in die­sem Jahr wie­der die Brü­der Til­le.

Wie immer wird ein kos­ten­lo­ser Bus­trans­fer der Fir­ma Nagel von Wald­mös­sin­gen über Hei­li­gen­bronn und Sul­gen ein­ge­rich­tet. Der Bus fährt zu fol­gen­den Zei­ten: 13.45 Uhr Orts­ver­wal­tung Wald­mös­sin­gen, 13.50 Schwarz­wald­stu­be Hei­li­gen­bronn, 13.55 Uhr Sul­gen Rose. Der Bus wird die Gäs­te nach Ende der Ver­an­stal­tung etwa um 17.30 Uhr wie­der zurück. Besu­che­rin­nen aus Sul­gen, Ten­nen­bronn und Schön­bronn kön­nen die Lini­en­bus­se der SBG oder der Fir­ma Rapp eben­falls kos­ten­los nut­zen.