Film „Das Geheimnis der Bäume“

Film „Das Geheimnis der Bäume“

Am kommenden Dienstag, 10. Juli , um 19.30 Uhr zeigt die Filmgruppe des Eine-Welt-Forums Schramberg im Subiaco den faszinierenden deutschen Dokumentarfilm „Das Geheimnis der Bäume“.

Der Regisseur des Films, Luc Jacquet, widmet seine filmische Laufbahn dem Verhältnis von Natur und Menschen und erhielt 2006 für „Die Reise der Pinguine“ den Dokumentarfilm-Oscar.

In DAS GEHEIMNIS DER BÄUME begleitet der Botaniker Francis Hallé auf eine magische Reise zum Ursprung des Lebens. Siebenhundert Jahre braucht es, bis aus einem Stück Brachland wieder ein Urwald wird. Der Film zeigt diese Entwicklung als imaginäre Zeitreise: von den ersten Keimlingen, dem ersten Wachsen des Urwald bis zur ausgereiften tropischen Primärwaldgesellschaft mit ihrem Aufbau einer einzigartigen Verbindung zwischen Pflanzen und Tieren.

An Schauplätzen in Peru, Gabun und Frankreich verdeutlicht dieser Dokumentarfilm die faszinierende Evolutionsgeschichte des Urwalds und macht die Betrachter zu Zeugen eines der größten Naturwunder. Mit imposanten Kamerafahrten aus der Vogelperspektive bis in mikroskopische Details und der Faszination von Zeitrafferaufnahmen präsentiert der Film bildgewaltig und eindrucksvoll den Gesamtorganismus Wald. Derjenige, der glaubt, Bäume seien reglos, wortlos, harmlos, wird mit diesem beeindruckenden Film überrascht. Danach werden Sie Bäume mit anderen Augen sehen!

Dieser Film mit seinen spektakulären Naturaufnahmen will die Zuschauer für die Gefährdung des Waldes sensibilisieren, denn sterben die Bäume – dann stirbt unsere Erde. Bäume sind lebensnotwendig für unser Ökosystem und für uns, den Menschen. Nicht umsonst werden die gewaltigen Ur- und Regenwälder die grüne Lunge unseres Planeten genannt.

Im Anschluss an den Film gibt es Gelegenheit zum Gespräch.

 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 4. Juli 2018 von Martin Himmelheber (him). Erschienen unter https://www.nrwz.de/freizeitundtermine/film-das-geheimnis-der-baeume/207222