Freiburger Puppenspiel im Freibad

SCHRAMBERG (pm) – Alle klei­nen und gro­ßen Freun­de des Pup­pen­thea­ters dür­fen sich freu­en. Am Sams­tag,  27. Juni spielt Karin Minuth von der Frei­bur­ger Pup­pen­büh­ne um 14 Uhr „Das ver­zau­ber­te Häs­chen“ für Kin­der ab 3 Jah­ren in Ten­nen­bronn im Frei­bad, Im Rems­bach 159.

Gezeigt wird eine lie­be Geschich­te mit vie­len Tie­ren, die mit einer Spiel­dau­er von 40 Minu­ten genau das rich­ti­ge für die kleins­ten Zuschau­er ist. Was tun, wenn eine schö­ne Prin­zes­sin zu ihrem Geburts­tag ein­lädt? Natür­lich hin­ge­hen! Kas­per hat sich eine beson­de­re Über­ra­schung aus­ge­dacht und lädt die Tie­re des Wal­des zu die­sem Fes­te ein. Doch Paul, der klei­ne Hasen­jun­ge, darf nicht mit! Er setzt noch manch­mal Hasen­köt­tel auf den Fuß­bo­den! Wie gut, dass da die Wald­fee zu Hil­fe kommt….

Das Hand­pup­pen­spiel „Das ver­zau­ber­te Häs­chen“ wur­de spe­zi­ell für klei­ne Kin­der ent­wi­ckelt. Die „Nöte“ der Klei­nen, die noch nicht alles dür­fen, wer­den durch Paul sicht­bar gemacht und mit­tels mär­chen­haf­ter Ele­men­te ins Posi­ti­ve auf­ge­löst. Durch eine ein­fa­che Anein­an­der­rei­hung von Hand­lun­gen und schö­nen Büh­nen­bil­dern kön­nen die Zuschau­er, die auch in die Gescheh­nis­se auf der Büh­ne mit­ein­be­zo­gen wer­den, die Geschich­te beson­ders gut ver­fol­gen.

Dr. Johan­nes und Karin Minuth sind für ihre zau­ber­haf­ten Pup­pen­spie­le weit über die Gren­zen Frei­burgs hin­aus bekannt. Sie schrei­ben ihre Tex­te selbst und ent­wer­fen und gestal­ten auch die phan­ta­sie­vol­len Pup­pen. Die Regie führ­te Andre­as Blaschke(Köln). „Das ver­zau­ber­te Häs­chen“ wur­de geför­dert vom Minis­te­ri­um für Kul­tus, Jugend und Sport Baden-Würt­tem­berg.