Führung mit Rebecca Roth im Stadtmuseum Schramberg

Leiterin des Patch- und Quilt-Circles Schramberg präsentiert Sonderausstellung

97
Rebecca Roth mit ihrer Patchwork-Trilogie „Schramberg: Natur – Kultur – Industrie“ aus dem Jahr 2015. Foto: Kohlmann

Schram­berg. Das Stadt­mu­se­um Schram­berg lädt am Sonn­tag, 11. August, um 11 Uhr erneut zu einer Füh­rung mit Rebec­ca Roth in der Son­der­aus­stel­lung „Ver­net­zung – tex­ti­le Ver­bin­dun­gen. Vom tra­di­tio­nel­len Patch­work zum Art-Quilt“ ein. Hier­über infor­miert der Lei­ter des Stadt­ar­chivs und des Stadt­mu­se­ums, Cars­ten Kohl­mann, in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Bereits am Emp­fang wer­den die Besu­cher des Stadt­mu­se­ums Schram­berg seit dem 150-jäh­ri­gen Stadt­ju­bi­lä­um im Jahr 2017 von einer beson­ders ein­drucks­vol­len Arbeit von Rebec­ca Roth begrüßt. Unter dem Titel „Schram­berg: Natur – Kul­tur – Indus­trie“ hat die zer­ti­fi­zier­te Semi­nar­lei­te­rin im Bereich Patch­work und Tex­ti­les Gestal­ten im Jahr 2015 eine Tri­lo­gie gewid­met, die Schram­berg als Schwarz­wald­stadt, als Kul­tur­stadt und als Indus­trie­stadt in den Blick­punkt rückt. Der Drei­klang passt auch zur Tra­di­ti­on und zum Pro­gramm des Stadt­mu­se­ums Schram­berg, das die glei­chen Schwer­punk­te hat: Natur – Kul­tur – Indus­trie.

In der Son­der­aus­stel­lung „Ver­net­zung – tex­ti­le Ver­bin­dun­gen. Vom tra­di­tio­nel­len Patch­work zum Art-Quilt“ sind vom 30. Juni bis 12. Sep­tem­ber im Stadt­mu­se­um Schram­berg Arbei­ten der Grup­pe „quiltARt­net“ zu sehen, in der sich Rebec­ca Roth aus Schram­berg mit Rena­te Del­len­busch und Annet­te Ruß­win­kel aus Osna­brück zum Erfah­rungs­aus­tausch und zu Aus­stel­lungs­pro­jek­ten zusam­men­ge­schlos­sen hat. Es wer­den einer­seits tra­di­tio­nel­le Patch­work­tep­pi­che, ande­rer­seits aber auch zahl­rei­che moder­ne Art-Quilts gezeigt, in denen Inter­pre­ta­tio­nen von Wer­ken der Künst­ler Anto­nio Gau­di, Paul Klee, Son­ja Delau­nay, Emil Nol­de und Klaus Fuß­mann beson­ders inter­es­sant sind. Eini­ge Arbei­ten grei­fen außer­dem Moti­ve aus dem 2019 sein 100-jäh­ri­ges Bestehen fei­ern­den BAUHAUSES auf oder set­zen sich mit zeit­kri­ti­schen The­men wie dem Kli­ma­wan­del oder dem Plas­tik­müll in den Welt­mee­ren aus­ein­an­der.

Info: Wei­te­re Füh­run­gen mit Rebec­ca Roth fin­den an fol­gen­den Ter­mi­nen statt: Don­ners­tag, 23. August 2019 (18 Uhr) und Sonn­tag, 8. Sep­tem­ber 2019 (11 Uhr). Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los.

Diesen Beitrag teilen …