Hinter den Kulissen im Schloss“

Infoveranstaltung für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in spe

10
Die ehrenamtlichen Krippenbauer Thomas Rapp, Ferdinand Moosmann, Richard Marte und Walter Hartmann (von links) , die sich seit etlichen Jahren um das volkskundliche Thema Krippe inhaltlich sowie praktisch bemühen.  Foto: pm

Das Stadt­mu­se­um freut sich ganz beson­ders, in der neu­en Rei­he „Hin­ter den Kulis­sen im Schloss“ am Sonn­tag, 17. März von 14 bis 17 Uhr sei­ne flei­ßi­gen ehren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer der Öffent­lich­keit zu prä­sen­tie­ren.

In Koope­ra­ti­on mit der Frei­wil­li­gen Bör­se Schram­berg wer­den mög­li­che Ein­satz­ge­bie­te des ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments auf­ge­zeigt. Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich will­kom­men.

Ehren­amt­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen des Stadt­mu­se­ums geben Ein­bli­cke in ihre viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben im Schloss und erzäh­len, was man dort so alles erle­ben kann”, so die Wis­sen­schaft­li­che Muse­ums­mit­ar­bei­te­rin Annet­te Hehr in der Ankün­di­gung. Ver­schie­de­ne Füh­run­gen hin­ter den Kulis­sen, im Depot und der Uhren­werk­statt zei­gen Arbeits­be­rei­che die dem Publi­kum sonst ver­bor­gen blei­ben.

Im Janu­ar konn­ten Besu­che­rin­nen und Besu­cher bereits einen ers­ten Ein­druck über das Gesche­hen jen­seits der Muse­ums­aus­stel­lun­gen erhal­ten, als die Diplom Restau­ra­to­rin Sabi­ne Grim­mig ihre Arbeits­pra­xis vor­stell­te und Fra­gen rund um die Erhal­tung von Kunst- und Kul­tur­ge­gen­stän­den aus Papier beant­wor­te­te.

Am 17. März erwar­tet Inter­es­sier­te ein unge­zwun­ge­ner Nach­mit­tag in net­ter Run­de, bei dem der Aus­tausch und die per­sön­li­che Dia­log im Vor­der­grund ste­hen sol­len. Wer hand­werk­lich geschickt ist, sich ger­ne mit schö­nen, alten Din­gen umgibt und/oder eine Vor­lie­be für Geschich­te und Geschich­ten hat, ist im Stadt­mu­se­um gut auf­ge­ho­ben. „Soll­ten Sie am 17. März ver­hin­dert sein, aber Inter­es­se an einer ehren­amt­li­chen Mit­ar­beit im Muse­um haben, kon­tak­tie­ren Sie uns ger­ne oder kom­men Sie Mitt­woch Nach­mit­tags 14 bis 17 Uhr vor­bei”, so Hehr abschlie­ßend.

Info: Die Adres­se lau­tet Stadt­mu­se­um Schram­berg, Bahn­hof­stra­ße 1, 78713 Schram­berg, Tele­fon 07422–29268

Diesen Beitrag teilen …