Infotag am Technischen Gymnasium Schramberg-Sulgen rückt näher

SCHRAMBERG (pm) — Wer zur Zeit noch vor der Ent­schei­dung steht, wie es beruf­lich oder schu­lisch mit ihm wei­ter­ge­hen könn­te, kann am Sams­tag, 11. Juli von 10 Uhr bis 14 Uhr an der Fried­rich-Ebert-Schu­le (FES) in Schram­berg-Sul­gen vor­bei­kom­men. Dort fin­det für Inter­es­sier­te ein Info­tag zum Pro­fil Umwelt­tech­nik statt, das lan­des­weit vor vier Jah­ren ein­ge­führt wur­de und seit­her auch vom Tech­ni­schen Gym­na­si­um der FES ange­bo­ten wird.

Erreicht wer­den kann hier inner­halb von drei Jah­ren Voll­zeit­un­ter­richt die All­ge­mei­ne Hoch­schul­rei­fe (Abitur), mit der ein Stu­di­um in belie­bi­gen Fächern an allen Hoch­schu­len in ganz Deutsch­land mög­lich ist.

Dass Umwelt­tech­nik ein zukunfts­träch­ti­ges Pro­fil ist, zeigt sich in vie­len Berei­chen. So ist etwa Mobi­li­tät ein wich­ti­ges The­ma unse­rer Gesell­schaft. Sie ist heu­te vor allem an die Ölvor­rä­te unse­res Pla­ne­ten geknüpft. Um auch in Zukunft Mobi­li­täts­struk­tu­ren zu erhal­ten bzw. aus­zu­bau­en, bedarf es daher Alter­na­ti­ven. Die­se bie­ten sich im Bereich der E-Mobi­li­tät mit E-Moto­ren für Autos und Fahr­rä­der, wel­che unter ande­rem The­men­be­rei­che des Pro­fils Umwelt­tech­nik sind.

Für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler die­ses Pro­fils ste­hen zwei E-Bikes an der FES zur Ver­fü­gung. Die­se wer­den zu Mess­fahr­ten an der Test­stre­cke „Alte Stei­ge“ in Schram­berg ein­ge­setzt. Dabei wer­den Leis­tungs­da­ten und Ver­än­de­run­gen des Akku­mu­la­tors auf­ge­zeich­net, die dann im Labor über eine ent­spre­chen­de Soft­ware aus­ge­wer­tet und ana­ly­siert wer­den kön­nen. Somit erhal­ten die Schü­le­rin­nen einen pra­xis­ori­en­tier­ten Ein­blick in das The­ma E-Mobi­li­tät. Hier kommt ihnen die exzel­len­te Aus­stat­tung der Schu­le zugu­te.

Inter­es­sier­te kön­nen am Info­tag nicht nur mit Leh­rern und Absol­ven­ten ins Gespräch kom­men, son­dern sich auch direkt anmel­den. Selbst­ver­ständ­lich ist eine Anmel­dung auch jeder­zeit im Sekre­ta­ri­at der FES unter der Tele­fon­num­mer (07422) 5109–0 mög­lich.