Fotos: pm

Auch im Mai, genau­er gesagt am Mitt­woch, 22. Mai gibt es wie­der jede Men­ge Jazz in der Sze­ne ´64.  „Das Jazz Kon­zert plus Ses­si­on garan­tie­ren einen unter­halt­sa­men Abend auf hohem Niveau”, so die Ver­an­stal­ter.

Für die musi­ka­li­sche Grund­la­ge sorgt das Jazz Jam Trio, bestehend aus Rein­hold Het­tich (Pia­no) Tho­mas Krisch (Bass) sowie Joey Ken­ny (Drums). Unter­stützt wird das Trio zusätz­lich durch den Gitar­ris­ten Rares Pop­sa, wel­cher auch bereits bei der fünf­ten Jazz Jam Ver­an­stal­tung ein­drucks­voll sein Kön­nen unter Beweis gestellt hat.

Das ers­te Set dau­ert eine Stun­de und wird in rei­ner Kon­zert­ma­nier vom Quar­tett gespielt. Vor allem durch die sti­lis­ti­sche Viel­falt, dem per­fek­ten Zusam­men­spiel der ein­zel­nen Musi­ker und den krea­ti­ven Solis ent­steht eine typi­sche Jazz­club Atmo­sphä­re wel­che für das Publi­kum vie­le Über­ra­schun­gen bereit­hält.

Im zwei­ten Set ist die Büh­ne für die teil­neh­men­den Ses­si­on Musiker/innen eröff­net. Die­se wer­den von der Stamm­band pro­fes­sio­nell beglei­tet.  Wer also Lust hat, darf sein Instru­ment mit­brin­gen und mit­ma­chen. Natür­lich sind auch Sänger/innen will­kom­men. Pia­no und Schlag­zeug, eben­so auch die Beschal­lungs­an­la­ge. Sänger/innen brin­gen am bes­ten ihr eige­nes Mikro­fon mit.

Ort: Schram­berg, Sze­ne 64, 1. Stock. Beginn ist um 20 Uhr