SCHRAMBERG (pm) – Die vhs Schram­berg lädt in Zusam­men­ar­beit mit dem Sub­ia­co Kino am Mon­tag, 2. Novem­ber, 20 Uhr, zum Kino­film in Ori­gi­nal­spra­che an. Damit besteht die Mög­lich­keit einen Kino­film in Ori­gi­nal­spra­che zu genie­ßen und sei­ne Ita­lie­nisch­kennt­nis­se zu ver­tie­fen.

La Gran­de Bel­lez­za“ erzählt die Geschich­te des ange­se­he­nen Autors Jep Gam­bar­del­la. Obwohl er vor mitt­ler­wei­le 40 Jah­ren einen gefei­er­ten Roman geschrie­ben hat, hat er die­sem gro­ßen Erfolg nie ein Zweit­werk fol­gen las­sen. Statt­des­sen arbei­te­te er als aner­kann­ter Jour­na­list, ließ es sich auf Par­tys gut­ge­hen und phi­lo­so­phier­te vor sich hin. Doch hin­ter der Fas­sa­de des Lebe­man­nes steckt ein höchst des­il­lu­sio­nier­ter Mann, dem die Ober­fläch­lich­keit Roms mehr und mehr zusetzt.

An sei­nem 65. Geburts­tag, den Jep mit einer aus­schwei­fen­den Fei­er begeht, blickt er zurück auf sein Leben. Obwohl es ihm nie an weib­li­cher Gesell­schaft man­gel­te, gehen sei­ne Gedan­ken immer wie­der zurück zu sei­ner gro­ßen Lie­be, die er nie­mals haben konn­te. Als er erfährt, dass die­se gera­de im Ster­ben liegt, wird sei­ne Weh­mut noch grö­ßer. Ger­ne wür­de er wie­der schrei­ben um dem Leben einen Sinn zu geben, denn Jep wird klar, dass alles ver­gäng­lich ist und auch er nicht ewig leben wird.