Lila Luftballons, Tanz und Mädchengeschichten

Frauenbeirat feiert Internationalen Frauentag

Am JUKS wirbt der Frauenbeirat für die Mädchen- und Frauenwochen Foto: him

Wenn in Schram­berg die lila Herzbal­lone erblühen, dann ist der 8. März nicht weit. In ein­er Pressemit­teilung informiert der Frauen­beirat über Akrtiv­itäten der näch­sten Tage:

Mit ein­er ungewöhn­lichen Schreib-Aktion macht der Frauen­beirat der Stadt Schram­berg in diesem Jahr auf den Inter­na­tionalen Frauen­tag aufmerk­sam. Im Rah­men von „Frauen­Zeit Mäd­chen- & Frauen­wochen 2018“ ent­stand ein ganz beson­deres kleines Werk, eine Schram­berg­er Neuer­schei­n­ung: „…weil ich ein Mäd­chen bin…“ Mäd­chen und junge Frauen in und um Schram­berg  melden sich zu Wort“. So ste­hen in diesem Jahr die Mäd­chen und jun­gen Frauen im Mit­telpunkt des Pro­gramms  „Frauen­Zeit Mäd­chen- &Frauenwochen 2018“. 

Am Don­ner­stag, 8. März,  laden die Her­aus­ge­berin­nen und ihre Koop­er­a­tionspart­ner in die Buch­hand­lung Buch­Lese, Haupt­straße 12 ein, wo das kleine Buch in der Mit­tagspause von 13 bis 14 Uhr  zum ersten Mal  der Öffentlichkeit vorgestellt wird.  Die  jun­gen Schreiberin­nen aus Schram­berg, die über­wiegend nicht genan­nt wer­den wollen, hal­ten dann „ihr Werk“ , das auch noch mit aktuellen Comicze­ich­nun­gen illus­tri­ert ist, zum ersten Mal in den Hän­den. Aus diesem Anlass wer­den Auszüge aus den Tex­ten vor­ge­tra­gen, und alle Inter­essierten kön­nen das beson­dere neue „Schramberg(erinnen)-Büchlein“ kaufen.  

Internationales Frauenfest im Schloss

Auch auf dem Pro­gramm des Inter­na­tionalen  Frauen­fests am Sam­stag, 10. März , 18 Uhr im Schloss ste­ht natür­lich diese Neuer­schei­n­ung „…weil ich ein Mäd­chen bin…“ in ein­er aus­führlicheren Präsen­ta­tion. Ein Beitrag  zum The­ma „Bil­dung für Mäd­chen in anderen Län­dern“ beleuchtet die Sit­u­a­tion von Mäd­chen in anderen Län­dern. Das Klar­inet­ten­quar­tett und das Gesang­sterzett der Musikschule eröff­nen den Abend, Tänz­erin­nen der Tanz-AG am Gym­na­si­um bieten eine Tanz­for­ma­tion. Eine Mod­en­schau des Welt­ladens macht das Trep­pen­haus im Schloss zum Lauf­steg — mit der Möglichkeit, die Mod­elle am Abend zu kaufen.

Ein  syrisch­er Tanz, Mit­machtänze aus ver­schiede­nen Län­dern und jede Menge Musik bieten Tanzun­ter­hal­tung für Frauen aller Nation­al­itäten und somit Gele­gen­heit zu inter­na­tionalen Begeg­nun­gen, auch zwis­chen jün­geren und älteren Frauen.

Für die Getränke des Abends sorgt in Eigen­ver­ant­wor­tung die „Cater­ing-AG“ der Erhard–Junghans-Schule. Um das leib­liche Wohl küm­mert sich der Frauen­beirat. Er bit­tet auch die Gäste, nach Möglichkeit einen kleinen Beitrag mitzubrin­gen für das „Mit­bring-Buf­fet“. Gedacht ist an salzige und süße Speisen („Fin­ger­food“), die ohne großen Geschirraufwand aus der Hand gegessen wer­den kön­nen.

Die Ver­anstal­terin­nen freuen sich, auf diese Art ein buntes „inter­na­tionales“ Buf­fet anbi­eten zu kön­nen. “Ein­tritt zum Fest und Teil­nahme am Buf­fet sind kosten­los, Spenden und gute Laune sind immer willkom­men”, heißt es abschließend.