NRWZ.de, 19. Mai 2022, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

„Madame Butterfly“ – Oper von Giacomo Puccini

vhs-Ausfahrt zu den Bregenzer Festspielen

Die Volkshochschule Schramberg bietet in diesem Jahr am Samstag, 24. Juli, um 15 Uhr, eine Fahrt zu den Bregenzer Festspielen an. Es kommt „Madame Butterfly“ von Giacomo Puccini zur Aufführung. Weiter heißt es dazuin einer Pressemitteilung:

Die Handlung spielt Anfang des 20. Jahrhunderts in Nagasaki. Die japanische Geisha Cio-Cio-San, genannt Butterfly, schwelgt im Glück, als sie der amerikanische Marineleutnant Pinkerton zur Frau nimmt.

Die Liebe der beiden findet ihren musikalischen Höhepunkt in einem fulminanten Duett, aber schon kurz darauf bringt ein Kriegsschiff den Soldaten zurück in seine Heimat.

Welten und Werte prallen aufeinander, denn während sich Pinkerton frei fühlt und eine Amerikanerin heiratet, wartet Butterfly voller Liebe und Sehnsucht drei Jahre lang auf die Rückkehr ihres Mannes – zusammen mit dem gemeinsamen Kind. In ihrer berühmten Arie »Un bel dì vedremo« malt sie sich in schillernden Farben den Tag aus, an dem der Geliebte wieder vor ihr steht.

Doch dann taucht Pinkerton an der Seite seiner amerikanischen Frau auf, und Cio-Cio-San fällt eine unumstößliche Entscheidung.

Erstmals in Bregenz

Giacomo Puccinis Madame Butterfly, eine der heute populärsten Opern, ist zum ersten Mal auf der Seebühne zu erleben. Die vhs verfügt ausschließlich über sogenannte „Hauskarten, Kategorie 2“. Diese berechtigen bei wetterbedingter Absage zum Besuch der konzertanten Aufführung im Festspielhaus.

Vor der Veranstaltung besteht Gelegenheit in Bregenz zu bummeln und Abend zu essen.

Kartenbestellungen sind unter der Telefonnummer 07422 29-257 oder 29-256 möglich.

„Madame Butterfly“ – Oper von Giacomo Puccini