Morgan besuchen die Autosammlung Steim in Schramberg

Schramberg. Der Sportwagen Morgan hat bei seiner Fangemeinde einen enormen Kultstatus – und das nicht nur weil alle Morgan-Modelle immer noch ein Holzgerüst für die Karosserie aufgesetzt auf einen Stahlrahmen haben. Morgan ist somit der einzige Automobilhersteller, der noch Fertigungstechniken aus dem Boot- und Kutschenbau für seine Karosserieherstellung einsetzt. Dies teilt die Autosammlung Steim in einer Pressemitteilung mit.

22 dieser außergewöhnlichen Sportwagen-Legenden werden am Freitag, 16. August, ab 11 Uhr in der Autosammlung Steim für etwa zwei Stunden zu bestaunen sein.

Gian Clavadetscher der Gründer von Morgan & Friends und Ralph Burget Morgan-Vertretung, Schweiz, entschlossen sich Internationale Morgan-Treffen im Schwarzwald zu organisieren. Zwei Schweizer mit einem Ziel – den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses Anlasses so viel Schwarzwald näher zu bringen, wie nur immer in zwei Tagen möglich. Der Schwarzwald hat dazu einiges zu bieten. Uhren, eine Sektkellerei, Gin Produktionen, Automuseen, Bierbrauereien, Bad-Keramik und vieles mehr. Natürlich viel Landschaft und viel frische Luft. Dieses Jahr haben sie die Sekt-Kellerei Geldermann, Breisach am Rhein und die Autosammlung Steim in Schramberg als Ziele ausgesucht. Die Fahrstrecken führen durch den Südschwarzwald über wenig befahrene Routen, sodass die Fahrerinnen und Fahrer die Gelegenheit haben, diese wunderschöne Landschaft mit allen Sinnen aufzusaugen.

„Morgan & Friends“ ist kein neuer Verein im eigentlichen Sinn in der Schweizer „Morgan-Szene“, sondern eine offene Gruppe Gleichgesinnter, ohne Statuten und Hierarchien. Es gehören Morgan-Fahrer als auch andere Oldtimer/Youngtimer-Fahrer (=Friends) dazu. Die Webseite: www.morganisti.com.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de