Ostern im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

GUTACH (pm) – Rund um die öster­li­chen Sym­bo­le und Bräu­che hat das Schwarz­wäl­der Frei­licht­mu­se­um Vogts­bau­ern­hof in Gut­ach ein umfang­rei­ches Pro­gramm für die Oster­fei­er­ta­ge zusam­men­ge­stellt. Die Besu­cher dür­fen sich auf Mit­mach­ak­tio­nen, Hand­werks­vor­füh­run­gen und eine Brut­sta­ti­on freu­en.

Ein ganz beson­de­res Erleb­nis war­tet am Oster­sonn­tag, 5. April, und am Oster­mon­tag, 6. April, im Her­mann-Schil­li-Haus auf alle gro­ßen und klei­nen Besu­cher: Mit etwas Glück kann bei der hier ein­ge­rich­te­ten Brut­sta­ti­on das Schlüp­fen eines Kükens beob­ach­tet wer­den. Anhand von Infor­ma­ti­ons­ta­feln kön­nen die Besu­cher außer­dem die Ent­wick­lung des Kükens im Ei bis zum Tag des Schlüp­fens nach­voll­zie­hen.

An bei­den Fei­er­ta­gen kön­nen die klei­nen Muse­ums­gäs­te im Rah­men des Oster­fe­ri­en­pro­gramms zwi­schen 11 und 16 Uhr selbst aktiv wer­den. Oster­ei­er aus Holz war­ten dar­auf, von den Kin­dern bunt bemalt zu wer­den. Damit die fer­ti­gen Eier nicht weg­rol­len, steht auch das Flech­ten von Oster­nes­tern aus Natur­ma­te­ria­li­en auf dem Pro­gramm.

Beim „Markt der Sym­bo­le“ wer­den an ver­schie­de­nen Sta­tio­nen auf dem Muse­ums­ge­län­de Her­kunft und Bedeu­tung der öster­li­chen Sym­bo­le „Ei“, „Hase“ und „Lamm“ erklärt. Neben Infor­ma­tio­nen in Text und Bild kön­nen die Besu­cher an Mit­mach­ak­tio­nen teil­neh­men und sich Vor­füh­run­gen zum The­ma anschau­en.

Am Oster­mon­tag fin­det um 11 Uhr die freie Son­der­füh­rung „Über den Volks­glau­ben im Schwarz­wald“ statt. His­to­ri­ker und Buch­au­tor Ralf Bernd Her­den berich­tet beim Rund­gang über das Muse­ums­ge­län­de von der Glau­bens­welt der eins­ti­gen Schwarz­wald­be­woh­ner. Die Teil­neh­mer dür­fen sich auf Span­nen­des und Wis­sens­wer­tes zu Glau­be und Aber­glau­be in der dama­li­gen Land­be­völ­ke­rung freu­en.

Außer­dem kön­nen Inter­es­sier­te Sonn­tag und Mon­tag von 11 bis 17 Uhr altes Hand­werk im Ori­gi­nal erle­ben. Der Drechs­ler zeigt, wie aus einem Stück Holz Oster­ei­er ent­ste­hen. Außer­dem kön­nen Inter­es­sier­te bei der Pro­duk­ti­on sor­bi­scher Oster­ei­er zuse­hen. Im Foy­er zeigt eine Glas­blä­se­rin der Doro­the­en­hüt­te in Wolfach ihr tra­di­tio­nel­les Hand­werk. Als beson­de­res Ereig­nis nimmt zudem Wil­helm Klaus­mann die Besu­cher mit sei­nem Gespann Schwarz­wäl­der Füch­se auf eine Kutsch­fahrt mit. Am Oster­sonn­tag gibt es zudem lecke­re Datsch­ku­chen und fri­sches Brot aus dem Holz­back­ofen.

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Oster­wo­chen­en­de auf www.vogtsbauernhof.de.