Podium Kunst wählte auch für diesen Herbst Kunstfilme aus. Der Film ’Peggy Guggenheim – Ein Leben für die Kunst’ (von Lisa Immordino Vreeland) ist am Mittwoch, 9. Oktober um 20 Uhr im Subiaco in Schramberg zu sehen.

Peggy Guggenheim war ihrer Zeit nicht nur voraus, sondern gestaltete sie maßgeblich selbst mit. Denn mit dem Erbe ihrer wohlhabenden Familie legte sie sich eine umfangreiche Kunstsammlung zu und wurde als Mäzenin zu einer zentralen Figur im modernen Kunstbetrieb, so Podium Kunst in der Ankündigung. 

Während des künstlerischen Aufschwungs des 20. Jahrhunderts, ließ sie sich auf Affären und Beziehungen mit Persönlichkeiten wie Samuel Beckett, Max Ernst,  Marcel Duchamp und Jackson Pollock ein. Während sie mit persönlichen Tragödien rang, erwarb sie nicht nur Arbeiten vieler angesagter Künstler, sondern folgte auch ihrer Vision, eine der größten Kollektionen moderner Kunst zusammenzutragen.

In der filmischen Dokumentation wird der sensible wie auch temperamentvolle Charakter diese Kunst-Ikone mit seltenen Tonaufnahmen zum Leben erweckt.

 

-->

 

-->