Vom Lienberg kommend über die B462. Hier ist es für Radfahrer noch sicher und übersichtlich. Grafik: Link

Zum nächs­ten „Rad­ler-Tref­fen“ lädt der Rad­be­auf­trag­te der Stadt Schram­berg, Gun­nar Link, alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger am Diens­tag, 15. Mai auf den Sul­gen ein. Treff­punkt ist um 19 Uhr auf dem Lien­berg an der Bus­hal­te­stel­le „Stadt­wer­ke Schram­berg“.

Der Sul­gen soll ein­mal von Nord nach Süd durch­ra­delt wer­den. Dabei wird an Pro­blem­stel­len, wie fal­schen Beschil­de­run­gen oder Gefah­ren­stel­len, ange­hal­ten und Lösungs­vor­schlä­ge dis­ku­tiert.

Die Ergeb­nis­se wird Link an die Stadt­ver­wal­tung wei­ter­ge­ben. „Mir liegt vor allem der All­tags­rad­ver­kehr am Her­zen“, so Gun­nar Link, der ehren­amt­lich das Ziel ver­folgt, den Rad­ver­kehr siche­rer und kom­for­ta­bler zu machen. „Wenn die Bür­ger schnell und vor allem sicher zum Arbeits­platz, zur Schu­le oder zu Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten mit dem Rad kom­men kön­nen, wird das Fahr­rad im All­tag auch noch mehr genutzt wer­den“, ist sich Link sicher.

Auf vie­le Mit­rad­ler und Anre­gun­gen freut sich der Rad­be­auf­trag­te am kom­men­den Diens­tag.