Raus in die Natur

„Kleine (Natur-)Forscher“ gehen wieder auf Entdeckungstour

Foto: pm

Das Jah­res­pro­gramm der Fami­li­en­freund­li­chen Feri­en­or­te, zu denen auch Schram­berg gehört, steht auch 2018 unter dem Mot­to „Klei­ne (Natur-)Forscher“. In den Pfingst­fe­ri­en gibt ein span­nen­des Feri­en­pro­gramm zu die­sem The­ma. Dar­über berich­tet Corin­na Her­mann von der Stadt­ver­wal­tung:

Am Diens­tag, 22. Mai geht es um 9.30 Uhr auf den Erleb­nis­bau­ern­hof Wald­mös­sin­gen. Dort kön­nen die klei­nen For­scher das Leben der Tie­re auf dem Bau­ern­hof erkun­den.

Bei einer Erkun­dungs­tour auf dem Natur­lehr­pfad „Augen auf“ in Schram­berg-Ten­nen­bronn am Mitt­woch, 23. Mai um 9.30 Uhr sind Erwach­se­ne und auch Fami­li­en ein­ge­la­den, wäh­rend einer klei­nen Wan­de­rung Wis­sens­wer­tes und Span­nen­des über die Pflan­zen und Tie­re des Eich­bach­t­als zu erfah­ren.

Am Sams­tag, 26. Mai geht’s hoch hin­auf. Um 14 Uhr fin­det auf der der Burg Hohen­schram­berg eine Burg­füh­rung statt. Wäh­rend der Füh­rung erzählt Erwin Schnei­der span­nen­de Geschich­ten über den Schloß­berg, die Rui­ne Hohen­schram­berg und die Rit­ter, Räu­ber und Adels­leu­te, die einst dort leb­ten.

Wie kommt der Löwe aufs But­ter­brot? Die­se Fra­ge wird am Diens­tag, 29. Mai um 14 Uhr wäh­rend einer Kräu­ter­füh­rung spe­zi­ell für Kin­der beant­wor­tet. Nach einem klei­nen Spa­zier­gang über den Christ­leshof in Schram­berg-Ten­nen­bronn wird aus den gesam­mel­ten Kräu­tern und Pflan­zen ein lecke­rer Imbiss zube­rei­tet.

Am Mitt­woch, 23. Mai und am Mitt­woch, 30. Mai ist der Spiel- und Gäs­te­treff in Schram­berg-Ten­nen­bronn geöff­net. In der Zeit von 14 bis 16 Uhr besteht die Mög­lich­keit dort zu spie­len und zu toben.

Die Anmel­dung zum Feri­en­pro­gramm ist bei Tou­rist-Infor­ma­ti­on in Schram­berg-Ten­nen­bronn unter Tel. +49 (0) 7729/926028 erfor­der­lich. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Ver­an­stal­tun­gen  unter www.schramberg.de.