Renate Caramanico möchte einen Kinderchor gründen

6

Schram­berg-Ten­nen­bronn (wit) – In Ten­nen­bronn soll ein neu­er Kin­der- und Jugend­chor ent­ste­hen. Dies ist die Idee von Rena­te (Reni) Cara­man­cio. In einem Brief an Kin­der und Eltern der über die Orts­ver­wal­tung an die Pres­se wei­ter­ge­reicht wur­de, beschreibt sie ihr Prjekt

Unter ande­rem schreibt sie: „Lie­be Kin­der, sehr geehr­te Eltern, ich habe eine Visi­on, die ich ger­ne mit Eurer Hil­fe umset­zen möch­te. Aus die­sem Grun­de möch­te ich mich Euch erst ein­mal vor­stel­len: Mein Name ist Rena­te (genannt Reni) Cara­ma­ni­co. Ich woh­ne seit 10 Jah­ren im Feri­en­park, hier im schö­nen Ten­nen­bronn. Ich bin 53 Jah­re alt, ver­hei­ra­tet und habe drei wun­der­ba­re Kin­der. Eines davon hat mir kürz­lich ein süßes Enkel­chen beschert: den klei­nen Robin, heu­te 8 Mona­te alt.”

Und damit began­nen ihre Über­le­gun­gen: „Vor eini­gen Wochen ging ich bewusst in einen Buch­la­den, um ein Kin­der­lie­der­buch zu kau­fen. Mit Erfolg… Kaum zuhau­se ange­kom­men, setz­te ich mich auf unser Sofa, begann end­lich mal wie­der auf mei­ner Zieh­or­gel zu spie­len und sang ein Lied­lein nach dem ande­ren aus dem schö­nen Buch. Irgend­wann, eini­ge Tage spä­ter, sang ich dem klei­nen Robin vor. Mei­ne bei­den Töch­ter saßen dabei und mein­ten: „Mama, wie­so kön­nen wir eigent­lich all die Lied­chen nicht? Wir wür­den die Tex­te und die Melo­di­en auch ger­ne sin­gen kön­nen. Tja, war­um könnt ihr das nicht mehr. Weil es irgend­wann, mit dem Grö­ßer-Wer­den in Ver­ges­sen­heit gera­ten ist.”

Wei­ter erzählt sie: „Mein Vater lief mit mir, als ich ein klei­nes Mäd­chen war, fast täg­lich durch den Wald. Fast immer wur­de dabei gesun­gen. Ich kann mich sehr gut dar­an erin­nern, dass mir das rie­si­gen Spaß gemacht hat. So sind auch vie­le Stro­phen der Lied­lein in mei­nem Gedächt­nis hän­gen geblie­ben. Wie schön es heu­te ist, bei ver­schie­de­nen Gele­gen­hei­ten mit­sin­gen zu kön­nen… Genau das hat mich ver­an­lasst, den Gedan­ken auf­zu­grei­fen, einen Kin­der­chor zu grün­den.”

Dazu lädt sie nun „lie­be Kin­der ab fünf Jah­ren” zusam­men mit ihren Eltern am Mon­tag, 24. Sep­tem­ber, um 18 Uhr in den obe­ren Sit­zungs­saal in der Ten­nen­bron­ner Orts­ver­wal­tung ein. Dort möch­te sie sich per­sön­lich vor­stel­len und euch noch­mals mit eige­nen Wor­ten sagen, wie sie sich die Pro­ben und dann auch Auf­trit­te vor­stellt. Ihr Ziel ist es, die alten und schö­nen Kin­der-, Volks- und Wan­der­lie­der nicht in Ver­ges­sen­heit gera­ten zu las­sen.

Ere­eich­bar ist Rena­te Cara­man­cio per E-Mail: tennenbronner.kuekensinger@gmail.com