Reparaturcafé am Samstag

255 Gästen bereits geholfen

Schon zwei Jahre guibt es nun das Reparaturcafé. Foto: pm

Zwei Jahre, eine kleine Erfol­gs­geschichte”, freut sich Bar­bara Olowin­sky vom Senioren­fo­rum. Sie schreibt weit­er: Gut angenom­men wird das Reparatur­café des Senioren Forums und spricht sich immer mehr herum.

Sog­ar auf dem Wochen­markt am Rathaus ste­ht  am betr­e­f­fend­en Sam­stag immer ein Hin­weiss­child auf diese Ein­rich­tung:  Reparatur Café Jeden drit­ten Sam­stag im Monat , Peter-Mey­er-Schule,  Graf-von Bissin­gen-Straße 14,  10 bis 13 Uhr.

Stolze 255 Gäste nah­men in diesem Zeitraum schon die Reparatur­möglichkeit­en der ehre­namtlichen Helferin­nen und Helfer  in Anspruch für elek­trische, elek­tro­n­is­che und mech­a­nis­che Geräte, für Uhren , Nähar­beit­en, Pup­pen und Stofftiere. Die meis­ten Reparatur­wün­sche kön­nen schließlich erfüllt wer­den, bei aufwändi­geren Prob­le­men wird auch auf örtliche Fach­be­triebe ver­wiesen.

Ab und zu muss auch mal das „Aus“ über  einen  lieb gewor­de­nen Gegen­stand aus­ge­sprochen wer­den, Reparatur sei nicht mehr möglich Da hil­ft nur noch eigene Entsorgung des Gegen­stands. Das Reparatur Café hat sich mit seinem Ange­bot des Café Teams auch noch zu einem Tre­ff­punkt entwick­elt für nette Gespräche während der Wartezeit­en oder ein­fach nur so zur Begeg­nung.

Am kom­menden Sam­stag, 17. März nimmt das Reparatur­café wieder seinem Betrieb ab 10 Uhr auf und feiert dabei seinen zweit­en Geburt­stag. Gäste — mit und ohne Reparatur­wun­sch — sind her­zlich willkom­men.