1.4 C
Rottweil
Dienstag, 10. Dezember 2019
Start In Kür­ze Kurz berich­tet Schram­berg ”Schla­ger­schlam­pen” im Kul­tur­be­sen

”Schlagerschlampen” im Kulturbesen

Noch weni­ge Rest­kar­ten für Frei­tag­abend / Sams­tag ist schon aus­ver­kauft

-

Die hei­ßes­te Schla­ger­par­ty des Jah­res ist aus dem Kul­tur­be­sen­pro­ramm längst nicht mehr weg­zu­den­ken. ”Die Schla­ger­schlam­pen bie­ten nicht nur die explo­sivs­te Schla­ger-Par­­ty der Sze­ne, sie haben sich längst einen fes­ten Platz an der Spit­ze der „cra­zy“ Schla­ger-Bands erobert”, ver­si­chert der Ver­an­stal­ter Harald Bur­ger.

Sie ver­wan­del­ten in die­sem jahr das Zelt beim Tol­l­wood-Fes­­ti­val in Mün­chen in einen bro­deln­den Hexen­kes­sel, und dem Besen-Team war die­se sen­sa­tio­nel­le Band gleich zwei Auf­trit­te wert. Sie sind rockig, ver­rückt und inter­pre­tie­ren Schla­ger auf ihre eige­ne Art. Songs wie „Ani­ta” oder dem unver­meid­li­chen „Bett im Korn­feld” wird nicht nur eine abso­lut eige­ne Note ver­lie­hen, viel­mehr drü­cken die Vier den Schla­ger-Reset-Knopf und las­sen ganz ein­fach ver­ges­sen, wie man Schla­ger bis­her gehört und erlebt habt!

Kult­schla­ger wer­den gepaart mit den größ­ten Gitar­ren­riffs der Rock­ge­schich­te, von AC/DC über Kiss bis hin zu Led Zep­pe­lin. Da hat die Sper­r­be­zirk-Rosi ihr ers­tes Ren­dez­vous mit dem har­ten Beat von „Who­le Lot­ta Rosie“…“, „Über den Wol­ken” wird zu einem galop­pie­ren­den Up-Tem­­po-Song im Sti­le der gro­ßen 90er Gara­ge­bands, und der mil­de Abgang von „Grie­chi­scher Wein” gemischt mit Sur­vi­vors „Eye Of The Tiger”, destil­liert zu einem hoch­pro­zen­ti­gen Rock-Shot.

Man kennt sie alle – aber nicht so! Das Publi­kum singt fre­ne­tisch jede Text­zei­le aus­wen­dig mit, wäh­rend es sich noch fragt, woher man den schweiß­trei­ben­den Ham­mer­beat kennt, der die­se unver­ges­se­nen Schla­ger­me­lo­di­en so gna­den­los vor sich her­treibt. Also rein in die Schla­ger­kla­mot­ten und ab in den Besen.

Für die Ver­an­stal­tung am Frei­tag, 15. Novem­ber, gibt es nur noch weni­ge Kar­ten. Kar­ten­re­ser­vie­run­gen sind unter der Num­mer 0171–7024112 mög­lich.

 

- Adver­tis­ment -