GlasBlasSing. Fotos: pm

Die ers­ten High­light für den Schram­ber­ger Kul­tur­be­sen ste­hen fest: Leo Lyons und Joe Gooch – Ten Years After ali­as HSS, Three­style feat. Mag­da­le­na Cho­van­co­va, die deut­sche Musik­le­gen­de Birth Con­trol, das Glas­Blas­Sing Quar­tett und Arno Haas und Fri­ends mit den Soul­sis­ters Nore­da und Doni­el­le Gra­ves und the best fema­le Voice of Ungarn Tama­ra Bencsik. Dies steht in einer Pres­se­mit­tei­lung zum Kul­tur­be­sen.

Dem Team des Schram­ber­ger Kul­tur­be­sen ist es wie­der gelun­gen eini­ge wohl­klin­gen­de Namen nach Schram­berg zu locken. Das klei­ne, fei­ne Club-Fes­ti­val hat auch in die­sem Jahr für jeden Geschmack etwas zu bie­ten.

Gra­ves Sis­ters.

Mit Three­style feat. Mag­da­le­na Cho­van­co­va kommt am Frei­tag, den 11. Okto­ber musi­ka­li­sche Welt­klas­se in den Besen. Die­se außer­ge­wöhn­li­che Smooth Jazz Band ist sehr erfolg­reich in Ame­ri­ka unter­wegs und gewann im ver­gan­ge­nen Jahr nichts gerin­ge­res als den „World Music Award“, den „Hol­ly­wood Music Award“ und drei Jah­re hin­ter­ein­an­der den „Aca­de­my Award“. Mag­da­le­na Cho­van­co­va gehört zu den neu­en Super­stars des Saxo­phon.

Birth Con­trol.

Zum 50sten Geburts­tag des legen­dä­ren Wood­stock­fes­ti­vals kommt eine ech­te Wood­stock­le­gen­de in den Besen: Leo Lyons ‑Grün­dungs­mit­glied und Namens­ge­ber der For­ma­ti­on“ TenYe­ars After“, die live in Wood­stock spiel­te. Gemein­sam mit Joe Gooch, 13 Jah­re der Lead-Gitar­rist von Ten Years After und Damon Sawy­er an den Drums wird das Trio unter dem Namen „Hund­red Seven­ty Split“ den Besen rocken. Natür­lich wer­den Leo Lyons und sei­ne Musi­ker den legen­dä­ren Wood­stock-Set von Ten Years After auf der Besen-Büh­ne per­for­men.

Leo Lyons hund­redse­ven­ty­split.

Mit der Band „Birth Con­trol“ ist es gelun­gen eine deut­sche Musik­le­gen­de in die Geißhalde.zu holen. Die­se Band schrieb Rock­ge­schich­te und war lan­ge Jah­re das Aus­hän­ge­schild deut­scher Rock­mu­sik. Ihr Top Hit Gam­ma Ray wur­de zum Klas­si­ker und gilt heu­te noch als eine Hym­ne des Deutschrocks.

Arno Haas und sei­ne Freun­de haben mit Tama­ra Bencsik „the best fema­le Voice of Voice of Ungarn” und mit Nore­da und Don­nie­le Gra­ves die ame­ri­ka­ni­schen Soul­sis­ters aus North Caro­li­na North eingeladen.Der Besen beginnt in die­sem Jahr bereits am 13. Sep­tem­ber mit einer Koope­ra­ti­on mit der Sze­ne 64. Mit der Ber­li­ner For­ma­ti­on Glas­Blas­Sing- Quar­tett ist es gelun­gen ein außer­ge­wöhn­li­ches Ensem­ble nach Schram­berg zu holen. Vier Ber­li­ner Musi­ker, zwei Kis­ten Leer­gut und genau ein Ziel: Gute Musik.Mit ihren ein­ma­li­gen Instru­men­ten-Krea­tio­nen, wie der Coke­cas­ter-Fla­schen­gi­tar­re, dem Flach­man­nin­off-Xylo­phon, der Jel­zin-Orgel oder den gro­ßen Was­ser­spen­der-Floor-Toms wer­den sie die das Publi­kum begeis­tern..