Schramberger Reparaturcafé startet wieder

Am Samstag, 17. Februar, von 10 bis 13 Uhr

Foto : Olowinsky

Wenn die „Fas­net jetzt ein Loch hat“, kann das Repa­ra­tur­ca­fé des Senio­ren Forums das zwar nicht repa­rie­ren. Dafür ste­hen aber die ehren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer am kom­men­den Sams­tag wie­der bereit für vie­le Arten von Repa­ra­tur­pro­ble­men an elek­tri­schen, elek­tro­ni­sche  und mecha­ni­schen Gerä­ten und Spiel­sa­chen, bei Pro­ble­men mit Uhren, Näh­ar­bei­ten, Instand­set­zung von Pup­pen und Plüsch­tie­ren.

Das Hel­fer­team bit­tet dar­um, nach Mög­lich­keit vor­han­de­ne Betriebs­an­lei­tun­gen und Fern­steue­run­gen mit­zu­brin­gen, zur Erleich­te­rung der gemein­sa­men Feh­ler­su­che. Wird schließ­lich Unter­stüt­zung beim Socken­stri­cken benö­tigt, bit­te eige­ne Wol­le und Nadeln mit­brin­gen.

Das Café-Team bie­tet auch einen gemüt­li­chen Treff,  Sams­tag, 17. Febru­ar, von 10 bis 13 Uhr  in den Räu­men der Peter-Mey­er-Schu­le , Graf-von- Bis­sin­gen-Stra­ße 14.