Foto: pm

Der Schwarz­wald­ver­ein Schram­berg star­tet ins Jahr 2019, das Pro­gramm mit neu­em, fri­schen Gesicht liegt laut Pres­se­mit­tei­lung bereits im Bür­ger­bü­ro für alle Wan­der­freu­di­ge bereit. Die Mit­glie­der des Ver­eins erhal­ten das Pro­gramm natür­lich wie immer frei Haus gelie­fert.

Am 15. Febru­ar kön­nen Inter­es­sier­te eine Bil­der­rei­se durch Skan­di­na­vi­en genie­ßen und schon zwei Tage spä­ter geht es zur Schnee­schuh­wan­de­rung in den Win­ter­wald. Alle Mit­glie­der und Freun­de sind am 15. März herz­lich zur Gene­ral­ver­samm­lung in die Vil­la Jung­hans ein­ge­la­den.

Mit der Fahrt ins Blaue am 7. April bie­tet der Ver­ein einen Über­ra­schungs­aus­flug in eine Stadt an, zu des­sen baro­ckem Resi­denz­schloss strah­len­för­mig 32 Stra­ßen füh­ren.

Moni­ka und Wolf­gang Flaig laden am 28. April zum sport­li­chen Ein­stieg in die Wan­der­sai­son ein und am 19. Mai erkun­den die Wan­de­rer mit Wer­ner May­er das Geo­top Mös­sin­ger Berg­rutsch auf dem Pre­mi­um­weg „Drei-Fürs­ten-Steig“. Wer­ner Flaig ent­führt zur 3. Etap­pe des Pre­mi­um­wegs „See­gang“, dies­mal lockt die Stre­cke von Wall­hau­sen nach Kon­stanz.

Am Turm auf dem Foh­ren­bühl wird der Som­mer am 22. Juni mit dem Sonn­wend­feu­er begrüßt und am 30. Juni sind die Wan­der­freun­de der 6erGemeinschaft zusam­men mit ihren Gäs­ten gemein­sam auf Tour. Die Halb­in­sel Höri am Boden­see ist das Ziel der Som­mer­wan­de­rung von Wer­ner Flaig am 7. Juli.  Moni­ka und Wolf­gang Flaig haben eine 2‑tägige Berg­tour im Bre­gen­zer Wald am 20./21.Juli vor­be­rei­tet und schon am 31. Juli laden die bei­den zum After-Work-Wan­dern mit Hocke­te in Aich­hal­den ein.

Am 11. August gehts mit Bernd und Eva Ver­wold auf den Pre­mi­um­weg in Scho­nach, den „Uhren­pfad“.  Ende August star­ten die Wan­der­freun­de des Ver­eins zur obli­ga­to­ri­schen Wan­der­wo­che, dies­mal im „Land des Lichts“, in der Pro­vence.

Der Ver­ein schließt sich am 15. Sep­tem­ber der Bezirks­herbst­wan­de­rung mit Aus­klang beim Wein­fest in Gen­gen­bach an. Die Gemein­schafts­wan­de­rung der Orts­grup­pen Ten­nen­bronn und Schram­berg am 22. Sep­tem­ber wird die­ses Jahr von den Wan­der­freun­den in Ten­nen­bronn orga­ni­siert.

Chris­ti­an Hubert und Katha­ri­na Cla­es haben eine sport­li­che Rund­wan­de­rung am 6. Okto­ber im Gebiet Breitnau/Fahrenberger Höhe vor­be­rei­tet und am 13. Okto­ber haben Klaus und Bea­te Schnap­pin­ger etwas für „Trauf­gän­ger“ in pet­to – es geht auf die Schwä­bi­sche Alb.

Wil­fried Mes­ser­schmidt wird am 16. April, am 14. Juni und am 20. August Halb­tags­wan­de­run­gen im Gebiet um Königs­feld anbie­ten. Die Abschluß­wan­de­rung am 27. Okto­ber orga­ni­sie­ren wie gewohnt Moni­ka und Wolf­gang Flaig.

Die Orga­ni­sa­to­ren hof­fen danach auch schon auf neue Ide­en und Vor­schlä­ge am 7. Novem­ber, wenn ein neu­er Wan­der­plan ent­steht.

Die Teil­neh­mer der Wan­der­wo­che freu­en sich auf die gemein­sa­me Aus­beu­te an Foto­gra­fi­en und Film­clips, die Anne Eck­hardt zu einem Film ver­ar­bei­tet hat – am 15. Novem­ber hal­ten die Wan­de­rer Rück­schau und tau­schen Erin­ne­run­gen aus. Mit dem Licht­gang zum Gedächt­nis­haus Foh­ren­bühl am 29. Novem­ber schließt das Wan­der­jahr, in dem vie­le schö­ne Momen­te ver­steckt sind. Nur wer dabei ist, kann sie auch ent­de­cken – Inter­es­sier­te sind herz­lich zum Rein­schnup­pern ein­ge­la­den.

Es lohnt sich, gemein­sam auf Tour zu gehen. Unter­wegs las­sen sich locke­re Gesprä­che füh­ren oder man kann ganz in Ruhe die See­le bau­meln las­sen, wäh­rend der Blick über die Land­schaft streift. Selbst ver­trau­te Gebie­te zei­gen immer wie­der ein ande­res Gesicht.

Detail­lier­te­re Infor­ma­tio­nen ent­hält die home­page www.schwarzwaldverein-schramberg.de , sie wird stän­dig aktua­li­siert. In den Print­me­di­en wer­den zeit­nah erfor­der­li­che Infor­ma­tio­nen aus­führ­lich ver­öf­fent­licht.