Der Singkreis Mosaik mit Chorleiter Kurt Rennig (rechts) bei seinen Proben im „Schubert-Saal“. Foto: him

SCHRAMBERG/SCHILTACH/HARDT/LAUTERBACH (pm/him) – Nach­dem  die ein­hei­mi­schen und aus­wär­ti­gen Sän­ger im „Sing­kreis Mosa­ik“ bei der Opern­auf­füh­rung “Zai­de. Eine Flucht“  in Obern­dorf  so erfolg­reich mit­ge­sun­gen hat­ten, waren sich die Sän­ger mit ihrem Chor­lei­ter Hans Kurt Ren­nig aus Schen­ken­zell einig, auch über die­se ein­ma­li­ge Ver­an­stal­tung hin­aus gemein­sam wei­ter zu sin­gen.

Die Pro­ben gehen nun wei­ter und zwar im Schu­bertsaal der Musik­schu­le in Schram­berg (ehe­ma­li­ges Tun­nel­be­triebs­ge­bäu­de rechts neben der Musik­schu­le)  jeweils mon­tags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr. Die Musik­schu­le über­lässt den Saal dem Chor für sei­ne Übungs­stun­den.

Die Zei­ten sei­en so gewählt, dass die Hin-und Rück­fahr­ten für die mit­sin­gen­den Flücht­lin­ge im Lini­en­ver­kehr aus Schiltach, Lau­ter­bach und vom Hardt mög­lich sind.

Gesun­gen und gespielt  wer­de  ein inter­na­tio­na­les Lied­gut  auf ein­fa­chem Niveau, um auch den noch spär­li­chen sprach­li­chen Vor­aus­set­zun­gen gerecht zu wer­den“, so Chor­lei­ter Ren­nig. Ein­ge­la­den sind Sing­be­geis­ter­te sämt­li­cher Natio­nen, ins­be­son­de­re auch die tür­ki­schen Mit­bür­ger aus Schram­berg und dem Umland. Aber auch Sän­ge­rin­nen und Sän­ger und auch Instru­men­ta­lis­ten, die ger­ne über das gemein­sa­me Musi­zie­ren mit den Flücht­lin­gen in Kon­takt und in Begeg­nung kom­men möch­ten, sind will­kom­men..

Es wer­de sich zei­gen, ob mög­li­cher­wei­se nach eini­ger Zeit die Flücht­lin­ge auch die musi­ka­li­schen Ange­bo­te der Musik­schu­le, der ört­li­chen Ver­ei­ne und auch der Kir­chen­ge­mein­den (etwa Tai­zé Sin­gen) anneh­men kön­nen, so Ren­nig.

Die nächs­ten Auf­tritts­ter­mi­ne ste­hen schon fest: Der Chor wird beim Syri­schen Abend in Schram­berg am 10. Novem­ber und am 12. Dezem­ber um 18.30 Uhr in Schiltach in der katho­li­schen Kir­che St. Johann im Rah­men einer geist­li­chen Abend­mu­sik, bei der sich auch eini­ge der Flücht­lin­ge per­sön­lich vor­stel­len, auf­tre­ten.