Schram­berg (pm) – Das Auto- und Uhren­mu­se­um Erfin­der­Zei­ten in Schram­berg hat den Samm­ler Ger­hard Ding­ler gewin­nen kön­nen eine Füh­rung, für inter­es­sier­te Besu­cher, durch sei­ne Email­le­schil­der-Samm­lung im Muse­um zu machen. Dies geht aus einer Pres­se­mit­tei­lung her­vor.

Am kom­men­den Don­ners­tag, 27. Sep­tem­ber, um 14 Uhr wird der Fach­mann die Tech­ni­ken des Email­lie­rens von Edel­me­tal­len mit far­bi­gem Glas erklä­ren und wie das Email­le­schil­der für Rekla­me­zwe­cke ent­deckt wur­de. Er wird den Aus­druck der “Blech­pest” durch­leuch­ten und über das Ende der Email­le­schil­der-Rekla­me berich­ten. Natür­lich wird er auch über die Wer­tig­keit der Schil­der andeu­ten und die Fra­ge beant­wor­ten: War­um er gera­de Email­le­schil­der sam­melt. Ger­ne steht Ger­hard Ding­ler auch den Fra­gen der Besu­cher Rede und Ant­wort.

Der Ein­tritt zu die­ser Füh­rung ist kos­ten­los.