Vom Tru­bel abge­le­gen, Sack­gas­se für die Autos; hier auf der höchs­ten Stel­le mit­ten im Wald, ist  Raum für Natur und Mensch. Kin­der nut­zen die auto­freie Zone, um das Ter­rain rund um das Aus­flugs­ziel unge­stört zu ent­de­cken. ”Vom Aus­sichts­turm auf über 800 Meter Höhe ist der Son­nen­un­ter­gang überm Schwarz­wald beson­ders ein­drucks­voll”, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung des Schwarz­wald­ver­eins.

Jedes Jahr zur Sonn­wend­fei­er wird es auf der Wald­lich­tung rund um den Turm betrieb­sam: Frei­wil­li­ge vom Schwarz­wald­ver­ein Schram­berg bau­en eine Pyra­mi­de aus Holz, um mit einem Feu­er den längs­ten Tag des Jah­res zu fei­ern und den Som­mer zu begrü­ßen. Die Feu­er­wehr Lau­ter­bach legt ihr Equip­ment aus, um Bäu­me und Wald vor dem Fun­ken­flug zu schüt­zen.

Wan­de­rer und Gäs­te sam­meln sich auf der Wald­wie­se an der ehe­ma­li­gen Gren­ze des König­reichs Würt­tem­berg und des Groß­her­zog­tums Baden.

Im frisch sanier­ten Gedächt­nis­haus des Schwarz­wald­ver­eins wirkt seit April die­sen Jah­res der Bad­ner Micha­el End mit sei­ner Fami­lie. Unter sei­ner Regie, unter­stützt von Hel­fern des Schwarz­wald­ver­eins Schram­berg, wer­den die Gäs­te auf der Wald­lich­tung bei der Sonn­wend­fei­er bewir­tet. „DIE ZWEI and fri­ends“ wer­den mit Live-Musik für musi­ka­li­sche Unter­hal­tung sor­gen. Beginn ist um 19 Uhr.

Wan­de­rer und Gäs­te sind herz­lich dazu ein­ge­la­den.

Von der Turmhütte zum Gedächtnishaus

Mehr Infor­ma­tio­nen zum „Turm auf dem Foh­ren­bühl“ sind unter der Home­page www.der-turm-fohrenbuehl.de  zu fin­den.

Die aus­führ­li­che Geschich­te zum Gedächt­nis­haus ist nach­zu­le­sen im Jubi­lä­ums­buch „Zei­chen set­zen“ des Schwarz­wald­ver­eins Schram­berg, erschie­nen 2015 zum 125-jäh­ri­gen Jubi­lä­um. Illus­triert mit his­to­ri­schen Foto­gra­fi­en. Erhält­lich beim Vor­sit­zen­den Wolf­gang Flaig.