Eine Stadt­füh­rung zum The­ma: „Zeit­sprün­ge- Schram­berg vor 100 Jah­ren” gibt es am Mitt­woch, 1. Mai um 15 Uhr. Dies teilt die Stadt­ver­wal­tung mit.

Die Geschich­te der Stadt Schram­berg wur­de sehr stark von der Indus­tria­li­sie­rung um 1900 geprägt. Es ent­stand aus einer klei­nen Schwarz­wald-Gemein­de mit länd­li­chen Struk­tur eine rege Klein­stadt, domi­niert von den ver­schie­de­nen Fabri­ken, allen vor­an die Fir­ma Jung­hans. Die noch heu­te vor­han­de­nen Spu­ren zeu­gen vom auf­stre­ben­den Wohl­stand und geben einen Ein­blick in die Geschich­te Schram­bergs. Eines der mar­kan­tes­ten Bei­spie­le ist das Schram­ber­ger Rat­haus, erbaut im Jah­re 1913.

90 Minu­ten dau­ert die­se Zeit­rei­se mit Stadt­füh­rer Hans Haa­ser. Es gibt dabei Infor­ma­tio­nen zur Stadt­ge­schich­te und neben­bei auch ein paar Geschich­ten aus der „guten, alten Zeit“.
Treff­punkt ist am Schloss, Stadt­mu­se­um, Schram­berg-Tal­stadt.