8.2 C
Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

„Standpunkte“: Präventionsprojekt zu Gast im Stadtmuseum Schramberg 

Besonderes Rahmenprogamm am Museumstag am, Sonntag

Das Team des Stadtmuseums Schramberg lädt anlässlich des Internationalen Museumstages am Sonntag, 19. Mai von 11 bis 17 Uhr ins Schloss ein. Neben einem bunten Rahmenprogramm haben die Besucherinnen und Besucher auch erstmals die Möglichkeit das von „Frauen helfen Frauen und Auswege “ entwickelte Präventionsprojekt zum Thema sexueller Missbrauch zu besichtigen und die Stationen des interaktiven Lernparcours auszuprobieren, so das Stadtmuseum in einer Pressemitteilung.

Die kindgerechte Ausstellung für die Grundschulen in Schramberg ist normalerweise nur für Schulgruppen vorgesehen. Die engagierten Mitglieder des Vereins werden jedoch ab 14 Uhr die Ausstellung am kommenden Sonntag 19. Mai, betreuen und  heißen interessierte Eltern und neugierige Kinder willkommen.

Die Ausstellung ermutigt Kinder eigene Grenzen zu erkennen, ihre Meinung zu vertreten und Nein zu sagen. Sie lernen ihren eigenen Gefühlen zu vertrauen und wo sie sich im Notfall Hilfe holen können.

Das Thema ist kein leichtes Thema, aber ein Wichtiges. Studien haben gezeigt, dass Prävention beim Thema sexueller Missbrauch eine zentrale Rolle spielt. So war es für das Museumteam auch selbstverständlich,  Räumlichkeiten, für die sonst in Grundschulen stattfindende Aktion, zur Verfügung zu stellen.

Die Berneckschule und die Peter-Meier-Schule hätten aus Platzmangel sonst keine Möglichkeit gehabt am Projekt teilzunehmen. Das Stadtmuseum als offenes Kulturzentrum, das den lebendigen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern sucht, freut sich über den aktuell regen Besuch der Klassen der beiden Schulen.

Eine der Infostelen, die jetzt im Schloss gezeigt werden.

Als Rahmenprogramm für den Tag sind außerdem familiengerechte Angebote, wie eine gemütliche Leseecke und eine bunte Kreativwerkstatt vorgesehen. Das Spielmobil des JUKS bietet den aktiven Besucherinnen und Besuchern  jede Menge Abwechslung in der Anlage rund ums Schloss. Für das leibliche Wohl sorgt ab 13 Uhr die 7. Klasse der Grund- und Werkrealschule, Sulgen, die damit ihre Klassenkasse fürs Landschulheim aufbessert.

 

Mehr auf NRWZ.de