Super­mo­to in der Geiß­hal­de, das sind spek­ta­ku­lä­re Drifts, wag­hal­si­ge Über­hol­ma­nö­ver, prä­zi­ses Hand­ling und vor allem Spaß – Spaß für die Fah­rer der hoch­bei­ni­gen Motor­rä­der und Spaß für die Zuschau­er ent­lang des anspruchs­vol­len „Show-Race-Par­cours”, so die Ver­an­stal­ter in einer Pres­se­mit­tei­lung.

SCHRAMBERG (pm) Zum fünf­ten und vor­aus­sicht­lich letz­ten Mal in die­ser Form orga­ni­siert die Fir­ma Hydrau­lik Fischer aus Schram­berg das spek­ta­ku­lä­re Ren­nen im alt­ehr­wür­di­gen Indus­trie-Ambi­en­te im Lau­ter­bach­tal. Im kom­men­den Jahr sind auf dem Gelän­de umfang­rei­che Bau­ar­bei­ten geplant, des­halb ist offen, ob dann wie­der gefah­ren wer­den kann.

Was vor fünf Jah­ren noch als Insi­der-Tipp gehan­delt wur­de, habe sich sich zu einem bun­ten Tref­fen von Motor­sport-Inter­es­sier­ten, Neu­gie­ri­gen und Fans eta­bliert – und zu einem hoch­ran­gi­gen Stell-Dich-Ein der Fah­rer-Eli­te aus Deutsch­land, Öster­reich, Frank­reich und der Schweiz.

So sor­ge der neue amtie­ren­de Euro­pa­meis­ter Marc-Rei­ner Schmidt mit sei­nem Fahr­kön­nen garan­tiert für Ner­ven­kit­zel, heißt es. Rund zwan­zig Fah­rer und eine Fah­re­rin – Tale­na Hofer aus dem Team von Max Fischer – haben sich für das Schram­ber­ger Show Ren­nen am 12. Sep­tem­ber ange­mel­det – Bekann­te und Freun­de von Max Fischer, der seit Jah­ren im Super­mo­to-Gesche­hen vor­ne mit­mischt und in der aktu­el­len Renn­sai­son in der Kate­go­rie Pres­ti­ge um Punk­te kämpft. Und auch die­ses Jahr wer­den wie­der renom­mier­te Quad-Fah­rer wie Alfred Wol­ber ihr Kön­nen zei­gen.

Auch vor und nach den Ren­nen und in den Pau­sen wird den Besu­chern viel gebo­ten: So begeis­tern die Motor­ra­dar­tis­ten des MSC Horn­berg mit sen­sa­tio­nel­len Balan­ce­ak­ten auf zwei Rädern. Und wer danach sei­nen Nach­wuchs nicht mehr hal­ten kann, der darf ihn ger­ne selbst mal aus­pro­bie­ren las­sen. Bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren war das Test­fah­ren für Kin­der auf klei­nen Cross-Motor­rä­dern der Hit. Wich­tig: Fes­tes Schuh­werk, lan­ge Hosen und, wenn mög­lich, einen Fahr­rad­helm und Hand­schu­he mit­brin­gen.

Die Super­mo­to-Show wird auch getra­gen vom Enga­ge­ment von Ehren­amt­li­chen und Spon­so­ren – Freun­de der Fir­ma ste­hen an Aus­schank und Grill, Unter­neh­men wie Optik Fischer, Albrecht Wer­be­tech­nik DI-ZWO und Bur­ri Fahr­schu­len sind mit im Boot, und nicht zuletzt sind Ein­satz­kräf­te des Orts­ver­eins Schram­berg des DRK vor Ort.

Am Sams­tag geht’s um 13 Uhr los, um 17 Uhr endet die Ver­an­stal­tung. Der Ein­tritt ist wie gewohnt frei, für Bewir­tung ist gesorgt.