5 C
Rottweil
Mittwoch, 19. Februar 2020

Theater in Tennenbronn: „Es irrt der Mensch, solange er strebt“

Aufführungen am 2. und 3. Dezember

TENNENBRONN (pm) – Bereits seit Anfang Oktober sind die Laienschauspieler des MV Harmonie wieder dabei, voller Eifer das diesjährige Theaterstück einzustudieren. Darüber schreibt die Theatergruppe in einer Pressemitteilung:

Das Stück „Es irrt der Mensch, solange er strebt“ von Bernd Gombold, ein Schwank in drei Akten handelt von einem sensationellen Fund in Tennenbronn, der die Gemeinde zur Kulturhauptstadt Europas machen soll. Freche Sprüche, kleine Gemeinheiten und jede Menge zu Lachen verspricht das Theater des MV Harmonie am 2. und 3. Dezember auch in diesem Jahr. In der Festhalle Tennenbronn sind alle, die gerne Lachen und sich die kalten Winterabende gerne etwas versüßen möchten, herzlich eingeladen.

Einlass ist am Samstag um 18.30 Uhr und Sonntag um 13.30 Uhr, Beginn ist jeweils eine Stunde später. Auch für kulinarische Verköstigung und Pausenunterhaltung mit der großen Tombola ist in diesem Jahr wieder gesorgt.

Besonderes Highlight sind in diesem Jahr eine sehr junge Besetzung der Theaterspieler mit den zwei neuen Gesichtern Marvin Kunz und Ramona Hilser. Aber auch alt bekannte Gesichter wie Regina Eschle, Daniela Laufer und Barbara Hilser sind wieder mit dabei. Die im letzten Jahr neu eingestiegen Nachwuchstheaterspieler Julian Hilser und Romina Buchholz, sowie Thomas Wälde machen das Theaterteam komplett.

Spaß, beste Unterhaltung und Training für die Lachmuskeln sind garantiert beim MV Harmonie Theater der Bläserjugend 2017.

 

Mehr auf NRWZ.de