Die Volkshochschule Schramberg bietet am 17. April eine „Fahrt zum Europäischen Parlament in Straßburg“ an.

Straßburg ist der offizielle Sitz des Europäischen Parlaments. Vor 60 Jahren, am 19. März 1958, wurde das Europäische Parlament in Straßburg konstituiert. Es wird alle 5 Jahre direkt von etwa 500 Millionen Bürgerinnen und Bürgern aus 28 Mitgliedsstaaten gewählt.

Ein Besuch seines Plenarsaals ermöglicht, in die Atmosphäre des größten transnationalen Parlaments der Welt einzutauchen und mehr über seine Befugnisse und seine Bedeutung zu erfahren. Im Plenarsaal finden alle 751 Mitglieder des Europäischen Parlaments Platz. Während der Plenartagungen finden hier die größten und wichtigsten Debatten des Parlaments statt. Viele historische Abstimmungen wurden hier bereits durchgeführt. Die Plenartagungen werden in alle 24 Amtssprachen der Europäischen Union gedolmetscht.

Ein Besuch des Europäischen Parlaments ist eine gute Möglichkeit, etwas über die Arbeitsweise und den Einfluss zu erfahren, das es in Europa als Stimme der europäischen Bürger hat.

Zurzeit stehen die Europäische Gemeinschaft und ihre Verfassung sehr im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Andreas Schwab, Abgeordneter im Europäischen Parlament, wird in einem Gespräch die Möglichkeit geben, Einblicke zu diesen Themen zu erhalten. Danach schließt sich eine Führung durch das eindrucksvolle Gebäude und die Teilnahme an einer Plenarsitzung an.

Zudem besteht die Möglichkeit die Altstadt Straßburgs bei einer Führung kennen zu lernen. Die Gruppe wird von Oberbürgermeister Thomas Herzog und der vhs-Leiterin Susanne Gwosch begleitet. Bei der Anmeldung bitte Ausweisnummer angeben.

Anmeldungen sind bis zum 12. März beim Bürgerservice (Tel. 29-215), beim Bürgerbüro Sulgen (Tel. 29-265) oder unter www.vhs-schramberg.de möglich.

- Anzeige -

 

 

 

 

-->